Jetzt auch mobil Kommentieren!

Teslas Autopilot: Immer mehr Berichte von schlafenden Fahrern

Von Christian Kahle am 24.06.2019 15:23 Uhr
50 Kommentare
Bei der Verankerung des Autopilot-Features unter seinen Kunden hat der Automobilhersteller Tesla offenbar ganze Arbeit geleistet. Immer wieder tauchen in der letzten Zeit Meldungen von Autofahrern auf, die von Begegnungen mit Fahrzeugen des Produzenten berichten, in denen die Person am Steuer während der Fahrt erst einmal ein Nickerchen macht.

Allein in der vergangenen Woche gab es zwei solcher Berichte aus Kalifornien, bei denen einmal auch gleich Bildbeweise mitgeliefert wurden. Eine Reddit-Nutzerin berichtete, dass der Fahrer im anderen Wagen auf dem Highway keineswegs nur kurz weggedöst sein konnte. Denn sie versuchte ihn mehrfach durch Hupen aufzuwecken - was jeweils zwar auch kurz funktionierte, schnell schlief der Fahrer im anderen Wagen aber auch wieder ein.

Ein weiteres entsprechendes Video tauchte auch schon im März auf Twitter auf. Und hier kamen sich die beiden Menschen, die sich so auf der Autobahn über den Weg fuhren, sogar noch einmal näher. Denn es meldete sich auch der vermeintlich schlafende Fahrer zu Wort, der allerdings behauptete, nicht geschlafen zu haben. Er habe nur sehr entspannt im Wagen gesessen, weil der Autopilot ohnehin die Arbeit machte.

Autopilot ist kein Kneipentaxi

Bisher sind komplett autonom fahrende Autos noch nicht für die Allgemeinheit zugelassen. Daher darf der Autopilot auch nur als Assistenz-System zum Einsatz kommen. Das bedeutet, dass der Fahrer eigentlich stets mit allen Sinnen beim Straßenverkehr sein und die Hände am Lenkrad haben soll, um jederzeit eingreifen zu können.

Dem widerspricht auch die Situation, in der Beamte in den Niederlanden kürzlich einen Tesla-Fahrer antrafen: Dieser hatte in seiner Trunkenheit immerhin vermieden, den Wagen selbst zu steuern - und schlief schon mal ein wenig seinen Rausch aus, während das Auto auf dem Weg zu seinem Heim war. Ein ähnlicher Fall wurde schon im letzten Herbst aus den USA bekannt. Die Fahrer werden hier jeweils ebenso behandelt wie bei einer normalen Fahrt unter Alkoholeinfluss.

Tesla S: Wo der Autopilot gut funktioniert - und wo nicht
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
50 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Tesla Roboter Elon Musk
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz