Überhitzte Akkus im 15 Zoll MacBook Pro: Austauschprogramm gestartet

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] windoof_user am 21.06. 01:37
+ -
haben die macbooks fest verbaute akkus?
und wie muss ich mir das vorstellen, wenn die den akku wechseln, muss ja ne design änderung an dem akku vor genommen worden sein.
oder was ist an dem neuen akku anders?
[re:1] ravn83 am 21.06. 08:31
+1 -
@windoof_user: Apple baut seine Laptops nach dem Unibody Prinzip.
Schau es dir einfach hier mal an: https://de.ifixit.com/Teardown/MacBook+Pro+15-Inch+Touch+Bar+Teardown/73395
Der Akku wird verklebt.
[re:2] floerido am 21.06. 10:55
+ -
@windoof_user: Viele Akkus sind mittlerweile intelligent und haben eigene Elektronik und Firmware. Es ist bei Produkten nicht unüblich, dass während der Produktlebenszeit Details geändert werden um aufgetauchte Fehler dann bei den neu produzierten Geräten zu beheben. Es kann auch nur eine kleine Änderung der Firmware sein, in der die Schwellwerte für die Sensoren verändert wurden, damit die Schutzmassnahmen früher greifen.
[o2] ravn83 am 21.06. 08:26
+4 -1
Gibt es eigentlich aktuell mehr Geräte die keiner Rückrufaktion unterliegen?
Oder mehr die einer Unterliegen?
ICh glaube so viele Rückrufaktionen wie Apple in den letzten Jahren hatte zeigt, das es nicht mehr aus Qualität ankommt, sondern auf hohe Margen.
Oft sind es ja nur Komponenten im Cent Bereich die eingespart werden und dann zu solchen Problemen führen.Also ist Apple nun einer von vielen. Baut gute Produkte und baut vor allem so billig wie möglich mit dem höchst möglichen Preis den Sie nehmen können..
Und ihre Fans kaufen es. #thumbsup
[o3] Amiland2002 am 21.06. 08:31
+ -1
Und das kommt nach 4 Jahren erst raus.
Kriegt wenigstens der Kunde nen neuen Akku.
Hätte man vorher wisse. müssen, dann hätte man den Akku öfter laden und mehr entladen können. Bei dem Preis wasvon Apple die Notebooks kosten, muss man ja alles wie ein rohes Ei behandeln..
[re:1] Bloodsaw am 21.06. 12:08
+ -1
@Amiland2002: Du tust mir echt leid.
Also ich lade meine Notebooks und Handys nach Bedarf und schränke mich nicht ein um eine lange Lebensdauer zu erhalten.
Gut ich kaufe auch nicht ohne Mehrwert in der Apotheke (hier Apple) ein.
[re:1] Amiland2002 am 21.06. 16:33
+ -
@Bloodsaw: Das war nicht ernst gemeint, man pflegt seine Produkte und dann gehen sie trotzdem kaputt (Ironie).

Ich muss Dir nicht leid tun.
Ich hab auch kein Notebook, ist mir zu teuer.
[re:2] Freddy2712 am 23.06. 12:12
+ -
@Amiland2002: Bei Wechselbaren Akkus wie es zum Glück bei nicht Apple Computern die Regel ist kann man da schon alleine viel Vermeiden wenn man den Akku wirklich nur dann drin hat wenn man ihn benötigt.
Aber dieses Fest Verbauen wie es gerade bei Apple gerne gemacht wird erhöht natürlich die Gefahr da dauernd Spannung auf dem Akku liegt ohne das es dafür einen Grund gäbe.
Ließe sich aber auch leicht Beheben wenn die Firmware laden erst ab 75% zulassen würde bei Produkten mit fest eingebautem Akku.
Ich Persönlich brauche kein Ultra Hip Extra Mega Dünn Gerät lieber etwas Dicker und Schwerer dafür aber deutlich Praxistauglicher.
[o4] C.K.Nock am 21.06. 08:48
+ -
mhm ... eine ECHTE Markenqualität XDD
[o5] mmode7m8 am 21.06. 09:19
+ -
Macbooks haben seit jeher eine nicht optimale Kühlung, allzuoft wird auf eine Kühlung hauptächlich durch die Bodenplatte gesetzt - nach dem Motto: Hauptsache das Design ist schön schlank und wird nucht durch hässliche Lüfteröffnungen gestört... und der Akku meines 2006er Modells ist auch explodiert
...
[re:1] Amiland2002 am 21.06. 11:47
+ -1
@mmode7m8: Warst Du da Grad in der Nähe??
Ich möchte nicht dabei sein bei nem explodierenden Akku..
[re:1] Bloodsaw am 21.06. 12:09
+ -
@Amiland2002: Naja ich glaube so richtig explodieren tut so ein Akku nicht. Ist ja kein Sprengstoff.
Entweder qualmen die krass oder es treten Flammen aus. Ist aber beides mehr als schlimm genug.
[re:2] Freddy2712 am 23.06. 12:03
+ -
@Amiland2002: Damit ein Lithium Akku Explodiert muss schon so einiges Passieren in der Regel Gasen die aus oder gehen in Flammen auf.
Zwar ein älterer Artikel aber das Video zeigt was Passiert wenn ein Akku "Explodiert".
https://winfuture.de/videos/Hardware/Ueberwachungskamera-filmt-Akku-Explosion-eines-iPhones-19133.html

Wie im Video gut zu sehen kommt es zum Explosionsartigen Ausgasen allerdings fangen die Gase hier direkt Feuer.
Selbst ein Ausgasen ist nicht ungefährlich da die Gase sehr Heiß sind hab mal was von 1200 Grad gelesen geht so ein Akku während der Benutzung hoch sind schwerste Verletzungen Vorprogrammiert.
[o6] Menschenhasser am 23.06. 20:44
+ -
Apple da stimmt die Qualität, nicht!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies