Media Markt: Google Assistant soll beim Kauf von 4K-Fernsehern helfen

Von Stefan Trunzik am 17.06.2019 12:01 Uhr
4 Kommentare
Der Elektronikhändler Media Markt gab heute bekannt, dass man die Produktberatung für Fernseher auf den Google Assistant ausweiten wird. Kunden können nun mit Hilfe des Sprachassistenten das richtige TV-Gerät für sich finden. Die App ist für Android und iOS erhältlich.

Schon länger bietet Media Markt einen eigenen Skill als kostenloses Add-On für den Google Assistant an. Bisher konnte man über diesen Informationen zu neuen "Schnapp des Tages"-Angeboten erhalten, die nächste Filiale finden oder von Gewinnspielen und Podcasts er­fah­ren. Mit dem TV-Produktberater bietet man ab sofort eine weitere Funktion an, die In­te­res­sen­ten beim Kauf des nächsten Fernsehers unterstützen soll.

Media Markt Prospekt & Angebote 2019

Über einen kurzen Sprachdialog werden die Wünsche der Kunden angesprochen, zum Bei­spiel die Größe des Fernsehers, die gewünschte Auflösung, der Preis und die Ausstattung. Zur Aktivierung des Media Markt Beraters wird die Google Assistant App und der passende Media Markt Skill benötigt. Er kann auf Smartphones mit Android 5.0 oder höher sowie auf Geräten ab Apple iOS 10.0 installiert werden. Zudem steht er auf Google Home Laut­sprech­ern, diversen Smart Displays und Tablets bereit, die den Sprachassistenten verwenden.

Der TV-Berater muss noch besser werden

Im Selbsttest mit dem Google Assistant und dem Media Markt Skill sind wir schnell an die Grenzen des smarten Beraters gestoßen. Oftmals erkannte die "künstliche Intelligenz" unsere Preisangaben nicht, in anderen Fällen schlug man uns nur namhafte, meist teurere Marken wie Samsung, LG und Sony vor. Zudem liegt der Fokus scheinbar beim Verkauf von Fernsehern mit 4K-Auflösung oder gar 8K-TVs. Bei einigen Tests wurde uns die Option auf FullHD zwar angeboten, in den meisten Fällen jedoch nicht.

Zudem findet der Media Markt Assistent am Ende der Konversation genau ein passendes Gerät, wobei eine Auswahl und der Vergleich mehrerer Geräte sicher besser gewesen wäre. Auf das Ergebnis sollten sich Interessenten also nicht zu 100 Prozent verlassen und lieber zusätzlich die Media Markt App zu Rate ziehen oder den Weg über den Browser wählen.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Media Markt
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz