Jetzt auch mobil Kommentieren!

Elon Musk: Tesla hat ein Konzept für U-Boot-Autos wie bei James Bond

Von Christian Kahle am 14.06.2019 11:45 Uhr
25 Kommentare
Tesla-Gründer Elon Musk ist für seine Eskapaden bekannt und es dürfte daher auch nicht überraschen, dass er das Entwickler-Team des Autoherstellers auch mal dazu bringt, Konzepte für ziemlich abwegige Produkte zu erschaffen. Unter anderem sollen Baupläne für ein Unterwasserfahrzeug in den Schubaden des Unternehmens liegen.

Wie Musk überhaupt auf den Gedanken kam, an solch einem Objekt zu arbeiten, ist leicht zu erklären: Im James Bond-Film "The Spy Who Loved Me" (Der Spion, der mich liebte), der im Jahr 1977 herauskam, ist der bekannteste britische Geheimagent aller Zeiten unter anderem in einem Lotus Esprit unterwegs, der so modifiziert wurde, dass er als U-Boot genutzt werden kann. Und Musk fand den Film offenbar so gut, dass er die originale Konstruktion vom Filmset im Jahr 2013 auf einer Auktion für 997.000 Dollar erwarb.

Er sei sehr beeindruckt davon gewesen, wie James Bond das Auto über die Kaimauer steuerte und es auf Knopfdruck in ein U-Boot verwandelte, als er den Film als Kind in Südafrika angesehen hat. "Ich war enttäuscht, als mir klar wurde, dass das in Wirklichkeit nicht funktioniert", sagte Musk laut einem Bericht von Business Insider. Daher habe er mit den bei Tesla verfügbaren Technologien daran gearbeitet, die Idee Wirklichkeit werden zu lassen.

Musk sieht zumindest kleinen Markt

Ausgehend von dem, was seine Ingenieure heute hinbekommen, ist Musk komplett davon überzeugt, dass es möglich wäre, ein entsprechendes Fahrzeug zu konstruieren. Einfach wäre es aber weiterhin nicht, räumte er ein. "Vielleicht zeigen wir ja irgendwann mal ein Ausstellungsstück, das wäre toll", führte Musk aus. "Ein Markt für so etwas wäre allerdings ziemlich klein - klein, aber begeistert." Es könnte also grundsätzlich sein, dass Tesla tatsächlich einmal solch ein Auto zum Verkauf anbietet - aber wohl erst dann, wenn das Unternehmen irgendwann mal Kapazitäten für solche Projekte entbehren kann.

Und wahrscheinlich sind solche Vorstellungen immerhin praxisnäher als die ebenfalls schon lange existierende Idee von Autos, die bei Bedarf in ein Flugzeug umgewandelt werden. Solche gab es durchaus schon mehrfach als Prototypen, die aber allesamt scheiterten.

Siehe auch: Elon Musk verrät Details zum Tesla Pickup: Fährt weit, kostet wenig
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Elon Musk Tesla
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz