Apple MacBook (Pro): Sieben neue MacOS-Notebooks deuten sich an

Von Stefan Trunzik am 14.06.2019 07:54 Uhr
7 Kommentare
Sieben neue Apple MacBook-Modelle sind in der Datenbank der EEC auf­ge­taucht, die der US-amerikanische Hersteller der Behörde für einen spä­te­ren Launch gemeldet hat. Die neuen MacOS-Notebooks könnten auf einer passenden Keynote im Oktober angekündigt werden.

Vor dem Startschuss neuer Produkte steht wie üblich die Zulassung bei diversen Re­gu­lie­rungs­be­hör­den an. Nachdem Apple Ende Mai bereits elf neue Smart­phones der vermuteten iPhone-XI-Familie eingereicht hat, folgt nun die Anmeldung kommender MacBooks bei der eurasischen Wirtschaftskommission (Eurasian Economic Comission). Entsprechende Einträge in der EEC-Datenbank, die von neuen "portable personal computers" sprechen, sind den Kol­le­gen von MacRumors aufgefallen.

Apple stellt das neue MacBook Air 2018 vor
videoplayer

Rätselraten beginnt: Die MacBook-Modellnummern

Wie üblich werden an dieser Stelle jedoch nur die Modellnummern veröffentlicht, die im Fall der neuen MacBooks A2141, A2147, A2158, A2159, A2179, A2182 und A2251 lauten. Da auch das neue Betriebssystem MacOS 10.15 Catalina noch nicht fertiggestellt ist, wurden sie mit der Software-Version MacOS 10.14 eingereicht. Nun wird nicht nur darüber spekuliert, um welche MacBook-Modelle es sich handeln könnte, sondern auch, wann diese vorgestellt werden sollen.

Erst vor wenigen Wochen hat Apple das MacBook Pro-Lineup mit neuen 8-Kern-Prozessoren aufgefrischt und die nächste Keynote dürfte erst im September stattfinden. Hier wird der Fokus aber wohl eher auf dem iPhone 11 (Max), der Apple Watch Series 5 und der finalen Einführung der neuen Betriebssysteme iOS 13, iPadOS und watchOS 6 liegen. Bleibt Apple seinem Schema treu, dürfte ein Mac-Event im Oktober abgehalten werden, das sich neben den MacBooks auch mit dem kürzlich angekündigten Mac Pro beschäftigen könnte.

Es wäre jedoch auch nicht mehr unüblich, wenn Apple die neuen Produkte ohne separate Ver­an­stal­tung im eigenen Store veröffentlicht. Span­nend bleibt, welche MacBooks eine Frisch­zel­len­kur erhalten werden. Hardware-Up­dates für das 12 Zoll große MacBook oder das MacBook Air wä­ren denkbar. Zudem halten sich weiterhin die Gerüchte über ein neues MacBook Pro mit ei­nem 16 Zoll großen Retina-Display. Um da­hin­ge­hend keine Neuigkeiten zu ver­pas­sen, emp­feh­len wir unser Apple Special zu verfolgen, in dem man auch Highlights der WWDC findet.

Siehe auch:
7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies