Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xbox One: Neue Gamertags im Discord-Stil & Profil-Updates in Sicht

Von Stefan Trunzik am 06.06.2019 07:58 Uhr
7 Kommentare
Besitzer der Xbox One und Nutzer von Xbox Live haben es nicht leicht, einen passenden Gamertag für sich zu finden. Diesem Pro­blem könnte sich Microsoft annehmen und durch Hashtags im Stil von Discord auch Duplikate zulassen. Zudem sollen Änderungen am Profil geplant sein.

Nach über 16 Jahren und bei mehr als 64 Millionen Mitgliedern ist die Suche nach dem perfekten Gamertag in der Xbox Live Community keine einfache mehr. Ein Pseudonym mit seinem Vornamen oder den Namen bekannter Protagonisten aus Spielen zu erstellen, ist heute fast schon unmöglich. Man trifft im Online-Multiplayer der Xbox One somit häufiger auf "M4st3r-Ch13f-1985" als auf den ersten Master Chief.

Microsoft stellt die Xbox One S All Digital offiziell vor
Geht es nach den Gerüchten, welche die Kollegen von Windows Central aufgeschnappt haben, könnte sich Microsoft dahingehend bald an einer eleganten Lösung orientieren. Ähn­lich wie in den Communities von Discord und Blizzards Battle.net sollen die Namen der Xbox One Spieler bald so aussehen: MasterChief#1985. Dieser Aufbau das Gamertags sorgt dafür, dass Nutzer ihre Lieblingsnamen wählen können, auch wenn es sich dabei um Duplikate handelt. An diese Methode haben sich Gamer bereits gewöhnt und bevorzugen sie auch.

Wer bereits den perfekten Xbox-Live-Nickname gefunden hat, muss angeblich nicht besorgt sein, dass dieser jetzt mit einem Hashtag versehen wird. Sollte sich jedoch ein anderer Spie­ler ebenso für den Namen interessieren, erhält dieser die Zahlenfolge hinter dem Gamer­tag. In Multiplayer-Matches könnte es dann wild zugehen, da Microsoft scheinbar plant, den kompletten Namen inklusive Hashtag im Spiel auszugeben. Titel, die das neue Gamer­tag-System nicht unterstützen, sollen die ID in der Schreibweise "MasterChief1985" anzeigen.

Mehr Infos in den Xbox-Live-Profilen

Zusätzlich zu veränderten Xbox-Gamertags soll Microsoft an der Aktualisierung der Nutzer­pro­fi­le arbeiten. Nicht nur das Design könnte auf­ge­bohrt werden, auch die angezeigten In­for­ma­tio­nen. Es ist denkbar, dass Xbox-Live-Spieler hier demnächst nicht nur ihre erreichten Erfolge auf der Xbox One oder dem Windows 10 PC sehen, sondern auch andere Platt­formen einbinden dürfen. Dazu sollen auch Spiele­kon­so­len der Kon­kur­renz zählen, zum Beispiel die Sony PlayStation 4 oder die Nintendo Switch.

Man rechnet damit, dass Microsoft über die Neuerungen auf der anstehenden Spielemesse E3 2019 sprechen wird. Die Gamer aus Redmond werden ihre Xbox E3 Keynote bereits am Sonntag (9. Juni) ab 22 Uhr abhalten. Wir werden die Präsentation live verfolgen und euch zeitnah mit allen Infos versorgen.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz