Jetzt auch mobil Kommentieren!

MacOS Catalina startet mit vielen Verbesserungen und neuen Funktionen

Von Nadine Juliana Dressler am 03.06.2019 23:34 Uhr
10 Kommentare
Apple hat jetzt den Namen des kommenden macOS Betriebssystems verraten: macOS Catalina startet wie die anderen Updates im Herbst und wird kostenlos für alle Macs ab dem Baujahr 2012 verteilt. Wir haben uns die neuen Funktionen angesehen.

Mit einem ausführlichen Blick auf das neue macOS Catalina alias macOS 10.15 ist Apples Entwicklerkonferenz WWDC gestartet. Eines der interessantesten neuen Features nennt sich Sidecar. Damit wird es ohne Zusatz-Anwendungen möglich, ein iPad als zweites Display am Mac oder auch als Eingabegerät zum Beispiel zur Bilderbearbeitung mit dem Apple Pencil zu verwenden.

Apple macOS Catalina


Apple macOS Catalina

Entsprechend erhalten Apps auch auf dem Mac Apple Pencil-Support. Für Nutzer des iPads zudem interessant: Beliebte iPad-Apps werden mit Catalina auch auf dem Mac laufen. Dazu gehören zum Beispiel Banking- und Travel-Apps, Spiele und Projektverwalter. Entwickler können einfach aus bestehenden iPad-Apps Mac-Apps kreieren.

Apple macOS Catalina

Das Aus für iTunes

iTunes wird wie erwartet zu Gunsten von drei spezialisierten Apps aufgegeben: Künftig treten Music-, TV- und Podcast-App an die Stelle, so, wie man das schon vom iPhone her kennt. Diese Konsequenz kommt dem Apple-System insgesamt zugute.

Apple macOS Catalina

Bildschirmzeit

Die ebenfalls von iOS bekannte App Bildschirmzeit wird es ab Herbst auch auf dem Mac geben. Nutzer sollen somit auch am PC einen genaueren Einblick darüber bekommen, mit welchen Anwendungen und Tätigkeiten sie ihre Zeit am Rechner verbringen.

Verbesserte Sicherheit, mehr Privatsphäre

Mit macOS Catalina startet der Gatekeeper jetzt eine Prüfung für alle installierten Apps auf bekannte Sicherheitsprobleme. Zudem gibt es zur Sicherheit der Nutzer eine neue Regelung für den Datenschutz: Alle Apps müssen sich ab Herbst vor dem Zugriff auf Benutzerdokumente eine Erlaubnis einholen. Dazu gibt es die neue Bestätigungsmöglichkeit mit der Apple Watch zur Authentifizierung bei Sicherheitsabfragen.

Viel Neues gibt es in macOS Catalina zu entdecken

Verbesserte Apps

Apple hat für das neue OS einige Anwendungen verbessert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Dazu gehört die Fotos-App, die neue Darstellungsfunktionen bekommt, die die "besten Bilder des Benutzers präsentieren" sollen. Safari bekommt eine neue Startseite, die mit Siri Vorschlägen über besuchte Webseiten oder auch Lesezeichen ergänzt wird. Die Notizen-App bekommt eine neue Galerieansicht mit einer besseren Suche und neuen Funktionen für die Zusammenarbeit mit anderen Nutzern.

Mail bekommt eine Funktion zum Blockieren der E-Mails von festgelegten Absendern, das Stummschalten von besonders aktiven Threads und das vereinfachte Abmelden von kommerziellen Mailinglisten. Neu gestaltet hat Apple zudem die Benutzeroberfläche für die Erinnerungen-App.

Bedienungshilfen

Mit macOS Catalina startet eine neue Bedienungshilfe für Menschen, die ihren PC nur mit Stimmeingabe steuern können. Dabei hilft wieder Siris Spracherkennung. Die Sprachbefehle werden von Apple nicht gespeichert, alle Eingaben bleiben privat.

MacOS Catalina wird ab Herbst in der finalen Version zur Verfügung stehen. Die Beta-Version für Entwickler ist bereits verfügbar, der öffentliche Betatest für Endnutzer startet noch in diesem Monat.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
MacOS
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz