Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows-Nachfolger? Microsoft spricht über "modernes Betriebssystem"

Von Witold Pryjda am 29.05.2019 10:39 Uhr
72 Kommentare
Der Redmonder Konzern darf auf der Computex in Taipeh natürlich nicht fehlen, man hat aber wie üblich keinen Stand vor Ort, sondern wendet sich per Keynote an das Fachpublikum. Microsoft hat vor Ort natürlich viele Windows-Partner und die werden nun auch in einem Blogbeitrag gewürdigt. Dabei blickt man auch in die OS-Zukunft.

Windows oder nicht?

Auf der Computex werden natürlich regelrechte Unmengen an Windows 10-PCs vorgestellt, allen voran Notebooks. Da darf der Anbieter des Betriebssystems nicht fehlen und Microsoft war natürlich auch in Taiwan zu Gast. In einem Blogbeitrag fasst man nun zusammen, was es alles zu sehen gab und gibt.

Die Entwicklung von Windows im Überblick

Interessant ist aber vor allem der Teil, in dem sich Microsoft der Frage widmet, was ein modernes Betriebssystem ausmacht (via Neowin). Dabei ist vieles sehr allgemein gefasst, eines fällt aber doch auf: Der Name Windows fällt in diesem Zusammenhang kein einziges Mal. Ob man daraus schließen kann, dass das aktuelle Betriebssystem von Microsoft keine (so große) Rolle mehr spielt, darf aber bezweifelt werden.

"Enablers" und "Delighters"

Jedenfalls erläutert Microsoft, dass ein modernes OS zwei Faktoren erfüllen muss: Enablers und Delighters, also die "Ermöglicher" und "das Erfreuliche" oder "Begeisterer", wobei vor allem die Übersetzungen von Delighters zugegebenermaßen holprig sind, da es im Englischen ein Kunstwort ist. Enabler sind jedenfalls die Basisfunktionen eines Betriebssystems, dazu zählen nahtlose Updates, die die Arbeit nicht stören, Sicherheitsfunktionen, Performance und weitreichende Konnektivität.

Windows 10: Alle Neuheiten des Mai 2019 Update (1903) im Überblick
Zu einem Betriebssystem zählen aber auch jene Dinge, die die Nutzer erfreuen, weil sie die Arbeit sinnvoll erleichtern und zwar u. a. mit Hilfe von Cloud und künstlicher Intelligenz. Cloud und KI helfen dem Nutzer, Dinge zu erledigen, bevor diese tatsächlich anfallen: "Ein modernes OS weiß, was der Nutzer morgen tun wird und hilft ihm (gleich) dabei", schreibt Microsoft. Ein modernes Betriebssystem unterstützt auch alle nur denkbaren Eingabearten wie Stift, Sprache, Touch, Keyboard und Maus, dazu kommt weitreichender Support aller nur denkbaren Sensoren.

Windows-"Nachfolger"?

Das ist ein wahres Feuerwerk an Schlagwörtern, das kann man auch gerne als Buzzword-Bingo bezeichnen. Welches Betriebssystem Microsoft hier konkret andeutet, ist unklar. Es könnte sich etwa um Core OS handeln. Martin Geuß meint sogar, dass Microsoft hier erstmals öffentlich über den Nachfolger von Windows gesprochen hat. Hier sind wir aber etwas bis sehr skeptisch, denn vieles klingt wie eine Ansammlung allgemeiner Marketing-Schlagwörter, womöglich sollte man diesen Blogbeitrag nicht komplett für bare Münze nehmen.

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Mai 2019 Update (1903):

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
72 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Computex
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz