Honor 20 Pro: Huawei Top-Smartphone erhält keine Android-Freigabe

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] topsi.kret am 23.05. 12:37
Dann kauft man eben ein anderes Modell einer anderen Firma. Es gibt dermaßen viele Modelle mit Android, welche sogar offenen Bootloader haben, dass es keinen Sinn macht, sich auf Huawei zu versteifen
[re:1] kazesama am 23.05. 12:52
@topsi.kret: Darum geht es aber doch gar nicht. Es geht darum das hier aufgrund politischer und noch nicht einmal bewiesener Verstrickungen ein Milliarden-Unternehmen auf dem besten Wege ist einfach hingerichtet zu werden. Huawei könnte nur der Anfang gewesen sein. Wer sagt denn, dass es nur bei chinesischen Herstellern so bleibt?
[re:2] MatthMu am 23.05. 12:54
+5 -2
@topsi.kret: Darum geht es meiner Meinung nach nicht in diesem Artikel. Es geht hier immer noch um die Folgen der US-Sanktionen gegen Huawei und das ist eine weitere Auswirkung davon.
[re:5] PiaggioX8 am 23.05. 13:34
+4 -1
@topsi.kret: Noch einfacher und konsquenter: Google komplett boykottieren.
Dein Vorschlag verlagert die Ami-Kacke nur, löst sie aber nicht.
Es ist nur eine Frage der Zeit bis es auch andere chinesische Marken trifft.

da die "Geiz ist geil-Generation" aber eh unterdurchschnittlich intelligent ist, wird das nichts mit der Macht der Kunden.

Ich nutze nichts was mit Google oder Facebook zu tun hat und lebe sehr gut damit.

Die Hersteller von Androidgeräten werden wohl oder übel auf die Googledienste verzichten (denn nur dafür müssen Lizenzen gezahlt werden).

Dann schliessen sich die Hersteller zusammen und machen ihren eigenen App-Store.
Werden die Geräte halt etwas teurer wenn das Google-Sponsoring entfällt. Auf den 5er oder 10er kommts auch nicht mehr an.

Noch besser: die Hersteller entwickeln gemeinsam ein alternatives OS.

Und die Oberkönung: Google, Favebook, Whatsapp werden weltweit von allen Staaten geblockt.

Ich glaube nicht dass China sich das auf Dauer von den USA gefallen lässt und noch ein paar heftige Geschütze auffahren wird.

P.S. Googledienste sind bereits jetzt schon in China komplett gesperrt und China ist nicht untergegangen.
[re:6] Ludacris am 23.05. 14:00
+1 -1
@PiaggioX8: Und was willst du als alternative nehmen? Sailfish?
[re:1] PiaggioX8 am 23.05. 14:16
+4 -
@Ludacris: Android ist Open Source. Schon vergessen?
Die Google-Dienste braucht kein mensch zwangsläufig.
Für Facebook und Co gibts auch als Browserversion.
Stock Android und gut ist. Gewöhhnt sich das Volk ganz schnell dran.
Ohne Googlesoftware leidet Google wesentlich mehr, da ihre Werbeschleudern dann grösstenteils entfallen.
Und wie erwähnt, alles boykottieren was mit Google zu tun hat.
Gibt dann genügend Leute die dir fürn zwanziger oder fuffi dein Smartphone so einrichten wie du es brauchst.
Wenn die Amis noch mehr Chinesen blockieren, kannst drauf warten bis "illegale" Stores wie Pilze aus dem Boden schiessen.
Und wie bei Windows und Games schon wird es auch für Android recht bald Möglichkeiten geben dieses ohne jegliches Lizenzgedöns illegal zu nutzen.
Mal eine spinnerte Idee: hat schon mal jemand an einen Open Source Store gedacht?

Jetzt ist die grosse Chance bestimmten Monopolstellungen den Hahn abzudrehen.
Kann nicht sein, dass so eine Bananenrepublik die ganze Welt drangsaliert nur weil deren unterbelichteter Präsident so ein populistischer Arsch ist.
[re:1] Ludacris am 23.05. 14:18
+ -
@PiaggioX8: Es gibt zig alternative Stores (Amazon, F-Secure, die Herstellerspezifischen Stores) aber die haben alle das selbe Problem: Es gibt wenig Apps. Außerdem ist ja nicht nur der Store von Google, auch zum Beispiel das Location Framework auf das viele Apps zugreifen. Wenn man keinen Playstore hat, hat man auch keinen Zugriff auf diese Services.
[re:2] PiaggioX8 am 23.05. 14:36
+ -
@Ludacris: Also ich habe einen Androidemulator, da kann ich zwischen verschieden Geräten zur Identifizierung auswählen.
das könnte man auch auf Androiden umstzen. "Einfach" dem Sore ein anderes Gerät vorgaukeln.
Ein Windws kann man auch aktivieren, ohne mit MS verbunden zu sein.
Müsste prinzipiell auch mit Android funktionieren.
[re:3] Ludacris am 23.05. 15:00
+ -
@PiaggioX8: Ja aber Windows kannst du legal nur ohne die Microsoft Aktivierungsserver aktivieren wenn du in einem Firmennetzwerk mit KMS Server bist. Wenn dem nicht der Fall ist und du einen Fake KMS Server nutzt ist das illegal.

Dass es gehen kann steht außer rage, legal wird es halt nicht sein.
[re:4] PiaggioX8 am 23.05. 15:05
+ -
@Ludacris: Ist natürlich nicht legal. Bei der asozialen US-Politik ist das aber scheissegal.
Würden meine Games unter Linux laufen, hätte ich schon längst gewechselt.
Die Masse der Entwickler unterstützt aber lieber ein Quasimonopol anstatt etwas wirklich unabhängiges zu kreieren. sind halt "sichere" Einnahmenquellen.
Wenns um Geld geht, stzt bei den meisten Menschen der Verstand aus.
[re:5] DerTigga am 23.05. 17:24
+ -
@PiaggioX8: Du hinterfragst dabei allerdings eins nicht: weswegen, aufgrund welcher Motivation oder gar: welchem Zwang folgt Google dem trumpeligen Dekret / setzt es um ?
Ist es völlig freiwillig oder gar aktives: hurra, eendlich dürfen wir auf Huawei losgehn ?
Oder liegts nicht viel eher an nem zwischenzeitlich er und eingangenen und im nicht Umsetzen Fall richtig heftig reinhauenden Gerichtsurteil, eines jener gewissen, im Verborgenen tagenden US Geheimgerichte ?
Bei deren Urteilen es nunmal gut möglich so ist: wehe der Empfänger des Urteils wagt sich, öffentlich den Erhalt zu outen oder es gar öffentlich und im Detail zu kritisieren, das er von jenem Gericht zu 'dem und dem' zwangsverdonnert wurde - dann gibts dafür, zusätzlich zum eigentlichen Urteil, noch so richtig einen auf den Sack.
Einfach weil derjenige durch solches Tun einer im Urteil vorhandenen bzw. wohlweislich gleich mitgelieferten Unterlassungsverfügung zuwider gehandelt hat.

Von daher wäre ein solcher: boykottiert oder macht Google nieder Aufruf gut möglich fehl am Platz, weil auch die gezwungen wurden und nicht freiwillig handeln - aber trotzdem den Mund halten müssen, das das wer mit Ihnen gemacht hat.
Man den Googlern also durchaus Unrecht tun könnte.

Grundsätzlich stimme ich dir aber trotzdem zu, das man sich bemühen sollte, sich (faulheitsbedingt vor allem) nicht ZU stark abhängig von Google und seinen Servicediensten zu machen. Oder eben dauerkritisch zu bleiben, das kein zu starkes und einseitiges eingelullt werden mit einem praktiziert wird, werden kann oder gar: schon wurde.
[re:6] PiaggioX8 am 23.05. 20:07
+ -
@DerTigga: Ein Geheimgericht hat nichts demokratisches an sich sondern ist als Instrument von Diktaturen anzusehen.
Staaten die Gehimgerichte unterhalten gehören öffentlich blossgestellt und boykottiert.
[re:7] DerTigga am 23.05. 22:05
+ -
@PiaggioX8: Mag sein, das es nicht explizit Geheimgericht genannt ist, ein durchgehend nicht öffentlich verhandeln und urteilen hätte schon dieselbe Wirkung. Aber egal wie ist das keine spinnerte Erfindung von mir, denn im Ursprung basiert es auf ner Winfuture News, sicher ein paar Jahre her. Meiner Erinnerung nach die Aktion, wo US Geheimdienste MS per dem Fakt des in den USA ihren Hauptsitz haben zwingen wollten, eigentlich im Ausland, genauer auf ner Serverfarm in Irland liegende Daten (mindestens Gigabyte, evt in Terrabyte Menge) in die USA zu holen oder zumindest den vollständigen und unbeobachteten AnalyseZugriff drauf her bzw. sicher zustellen. Meiner Erinnerung hat damals Microsoft das Endergebnis des Tagens eines solchen Gerichts zugestellt bekommen, allerdings entweder ohne dranhängenden Maulkorb oder einen mit einer vergleichsweise niedrigen Strafe belegten. Und die haben sich dazu entschieden, das öffentlich zu machen bzw. drüber zu reden, das da quasi durch die Hintertüre ein Urteil gegen MS erging. Man könnte auch sagen, ein unanfechtbares Urteil, ich hatte damals sogar das Gefühl, als wolle MS aussagen, das sie zwar das Urteil erhielten, aber im Vorfeld keine Aufforderung bzw. Möglichkeit hatten, Anwalt oder Verteidiger zur 'Verhandlung' zu schicken. Denn da (angeblich) die nationale Sicherheit tangiert sei, blabla .. Kriegswaffen nicht ins Ausland gelangen bzw exportiert werden dürfen blabla... brauchts deren Anwesenheit quasi auch garnicht bei jenem Gericht, da eh klar ist, das MS sich in DER Konstellation sowieso schlicht und einfach zu fügen hat - oder der staatliche Megahammer "darf" auf sie nieder gehn.
Genau das, nationaler Notstand bzw. entsprechend 'schlimmen' Notstandsfall gibts bei Huawei ja angeblich zur Zeit und daher kann ich mich nicht gegen wehren, zu überlegen, ob Google auch sowas ins Haus flatterte und sie daher Huawei nur nieder machen müssen, aber ansich nicht wollen..
[re:8] PiaggioX8 am 24.05. 00:38
+ -
@DerTigga: ja - sowas war auch im Zuge von TTIP geplant, bei der Unstimmigkeiten von Geheimen Gerichten geklärt werden sollten.
Wer auf solche Bestimmungen setzt, mit dem sollte man definitiv keine Verträge abschliessen.
[re:7] Speggn am 23.05. 16:34
+1 -
@PiaggioX8: Die nächsten Chinesische Firma? Wenn die Reps an der Macht bleiben mache ich mir sorgen das die USA dieses Konzept, sollte es Schule machen, überall auf der Welt durchziehen.
[re:10] topsi.kret am 24.05. 09:01
+ -1
@PiaggioX8: Warum soll ich freiwillig auf den Komfort der Googledienste verzichten? Gerade das Zusammenspiel mit meinem Autoradio finde ich sehr nützlich. Und wenn es kein Huawei ist, wird es eben ein Nokia.
[o2] PsydeliS am 23.05. 13:05
Wie blöd können den die Amis nur sein?

Durch Trumps Dekrete stärkt die USA den Chinesen nur den Rücken.

Was die an Hardware herstellen (wer es noch nicht getan hat, sollte mal das Huawei P30 Pro in die Hand nehmen - dafür hau ich jedes iPhone [das meistes davon kommt auch aus China] in die Tonne!), schaffen die unter diesen Voraussetzungen auch in Sachen Software.
Ist ja nicht so, als käme das überraschend, denn an einem eigenen Betriebssystem arbeitet Huawei ja schon einige Zeit.

Jetzt werden die sich nur noch etwas mehr auf die Hinterbacken setzen und das BS nicht nur für China, sondern auch für den Rest der Welt zur Verfügung stellen.

Gut gemacht Google - das war genau die Einladung die Huawei noch brauchte!

Was hiess doch gleich Huawei noch mal??

China handelt, oder?

PS: Mein Norton hat gerade, während ich das hier schrieb, einen Angriff abgewehrt.

Winfutures 109086.html war das einzige Browserfenster das ich offen hatte!

Web Attak: Fake Tech support Website 263
[re:2] djgholum am 23.05. 13:21
@PsydeliS: Wo ist die Erfinder Nation Deutschland geblieben? Das ist eine gute Gelegenheit für Deutschland wenn ein Konkurrent Weg ist.
[re:1] PsydeliS am 23.05. 13:26
+2 -
@djgholum: Muss ich Dir vollkommen recht geben!
[re:3] moribund am 23.05. 16:21
+1 -2
@PsydeliS: Hier ist ein Clip der US-Comedy-Serie Daily Show zum Thema Huawei:
https://www.youtube.com/watch?v=CEQTo9usai4

Die kommen zur Schlussfolgerung dass es den Amis bei dem Ganzen um 5G geht.
China ist mit Huawei bei der 5G-Technologie den Amerikanern damit um Lichtjahre voraus, daher greifen die Amis jetzt zu schmutzigen Tricks und wollen auf die Art China stoppen.
[re:1] Cosmic7110 am 23.05. 16:36
+2 -
@moribund: öhm, auch schon bemerkt?
[re:1] moribund am 23.05. 16:41
+3 -1
@Cosmic7110: Klar, aber ich finds auch interessant dass mittlerweile die US-Medien darüber offen reden, dass es die Amerikaner selber sind, die zu schmutzigen Methoden aus fragwürdigen Gründen greifen.

In dem Clip wird offen gesagt, dass die USA China und Huawei sapotiert weil Huawei technisch weiter ist, während die USA selber bzgl. 5G schummeln und Huaweis Konkurrent AT&T deren eigenen Kunden dabei belügen.
[o3] MOSkorpion am 23.05. 13:26
+1 -1
Ich dachte am Anfang noch: ach was die immer alles schreiben und dann ändert sich im Endeffekt überhaupt nichts. Aber hier sind damit die ersten echten folgen zu sehen und auch so hört man als einzige Alternative nur etwas von einem eigenen Betriebssystem. Das werden die meisten Kunden aber nicht hinnehmen außerdem bezweifel ich das die das in relevanter Zeit hinbekommen.
[re:1] Romed am 23.05. 15:50
+ -
@MOSkorpion: Ich bin mir sicher dass die Chinesen schon länger an einem eigenen System arbeiten. Ob es angenommen wird und auch apps gibt ist die andere Frage.
[re:1] Priest am 23.05. 17:21
+ -
@Romed: hmm.. dann hätten wir also wieder telefone die....telefonieren können?
[re:1] mike1212 am 23.05. 18:08
+ -
@Priest: Dafür wird aber keiner mehr als 20 EUR ausgeben.
[o4] ShansonL am 23.05. 13:56
+ -
Auch Toshiba zieht sich zurück
[re:1] PiaggioX8 am 23.05. 14:16
+ -
@ShansonL: von was?
[re:1] ShansonL am 23.05. 14:51
+ -
@PiaggioX8: Von Huawei
[o5] lurchie am 23.05. 14:16
+5 -
Das Problem ist keiner weiß wie weit die Sanktionen gehen. Eigentlich ist dieses Dekret ja nur für US Firmen aber jetzt fangen sogar deutsche und Engländer an Huawei nicht mehr zu beliefern da Entwicklungen und Patente aus Amerika kommen. Wo soll das den noch alles hinführen? Das man nicht mehr an huawei liefert weil man ne Zweigstelle in Amerika hat oder Amerikaner in der Firma arbeiten?

So langsam wird es lächerlich wie zb mit arm. Englische Firma die aufgekauft wurde von ner japanischen Bank und jetzt wegen Patenten aus Amerika nicht mehr liefert...
[re:1] PiaggioX8 am 23.05. 14:32
+7 -
@lurchie: Nächster Schritt: US-Patente werden in China nicht mehr zugelassen oder aberkannt.

Machen die Amis ja auch. US-Windanlagen sind Kopien deutscher Hersteller. Da deutscher Hersteller aber in USA kein Patent dafür angemeldet hat (selbst Schuld) arbeiten die Amis munter und locker mit geklauter Technologie.

Auch bei der Entwicklung eines gemeinsamen Kampfpanzers sind die USA ausgestiegen. Der M1 Abrams ging aus diesem Projekt hervor. Dessen Technologie und Waffensystem ist 100% deutsche Technik. Und während Europäer und Russen neue Kampfpanzer entwickeln, rüsten die Amis ihre Tanks seit 30 Jahren nur noch nach.

Auch Türkei wird von USA unter Druck gesetzt, da die russische Waffensysteme kaufn wollen und auch tun. Viel werden die Amis da aber nicht erreichen. Tritt nämlich die Türkei aus der NATO aus wars das mit der sicheren US-Durchfahrt zum Schwarzen Meer.

Und sollten die Amerikaner tasächlich den Iran angreifen, so werden sie sich an diesem Brocken gewaltig verschlucken. In der Ecke laufen mehr Selbstmordattentäter rum als die USA Soldaten haben. Zudem dürften Russland und China hier indirekt gewaltig eingreifen.
[re:2] Romed am 23.05. 15:54
+ -
@lurchie: Ich denke dass viele europäische Firmen eventuell Angst haben ebenso von einem amerikanischen Bann getroffen zu werden und deshalb dann eben auch bei Trump's Wahnsinn mit machen.
Es wäre ein riesen Problem wenn Europa betroffen wäre, kein Microsoft, Smartphones, ...
Europa hat keine Antwort darauf.
[o6] Alexmitter am 23.05. 14:17
+5 -1
Die USA soll sich eben mit seinem größten Gläubiger anlegen. Sie werden sehen was sie davon haben.
[o7] Elek am 23.05. 14:46
+1 -9
Jetzt dürfen wieder Joogle Handys gekauft werden :) Kein Huawei Toost mehr
[o8] PitBrett am 23.05. 16:12
+3 -
Tja das zeigt lediglich wie abhängig die Menschen von den Produkten aus den USA sind. Hier wird aber keine Alternative entwickelt, sondern alle folgen wie die Lemminge. Das gilt selbstverständlich auch für Microsoft-Benutzer. Oder was meint ihr, was passiert, wenn die Administration der USA irgendwann sagt, die Deutschen werden nicht mehr mit Microsoft-Produkten Updates usw. versorgt.
Es freut mich insofern, als dass ich denke, dass die Chinesen jetzt was eigenes auf die Beine stellen werden. Die Power dafür haben sie bestimmt.
Für uns in Europa muss auch erst das Licht ausgehen, bis auch der letzte Lemming begreift, dass er sich im freien Fall befindet.
[re:2] Mclanecxantia am 24.05. 10:59
+1 -2
@PitBrett: bei Microsoft ist das ja meist so das Dir die "Updates" den Computer nur kaputt machen. Am besten dieses Feature sofort abschalten
[o9] stevenwort am 23.05. 16:43
+7 -2
Ich werde mir trotzdem kein Samsung kaufen, und Apple schon 2x nicht.

Bekommt mein Mate 20 eben keine Google Spyware mehr. Mir auch scheiß egal
[10] Mclanecxantia am 24.05. 10:58
+ -3
Ein alternatives Betriebssystem ist genau was wir brauchen. Dieses aufgeblähte Android braucht keiner. Alle nehmen es ja nur weil es verbreitet und umsonst ist.
Wenn Huawei da was alternatives nimmt was nicht auf Android aufbaut ist das genau die richtige Entscheidung.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies