Jetzt auch mobil Kommentieren!

Falt-Smartphone Motorola RAZR: Lenovo wirbt mit geklautem Fan-Video

Von Roland Quandt am 17.05.2019 14:04 Uhr
5 Kommentare
Noch in diesem Jahr soll eine Neuauflage des Motorola RAZR auf den Markt kommen, mit der man das vor Jahren durchaus populäre Klapp-Handy in die Smartphone-Ära katapultieren will. Dazu soll das Gerät mit einem faltbaren Display ausgerüstet werden. Jetzt hat sich der Motorola-Mutterkonzern Lenovo allerdings einen peinlichen Fehler erlaubt.

Eigentlich will Motorola mit dem "RAZR 2019" unter Beweis stellen, dass man in Sachen Technologie mit großen Konkurrenten wie Samsung und Huawei mithalten kann. In Sachen Marketing müssen zumindest einige Mitarbeiter des PR-Teams bei Lenovo in China aber wohl noch etwas lernen, denn sie zeigten Pressevertretern jüngst bei einer offiziellen Präsentation ein Video (untenstehend eingebunden), das auf Basis von Skizzen aus Patentanmeldungen von einem privaten und vor allem unabhängigen YouTube-Nutzer erstellt wurde.


So hatten gestern sowohl das chinesische Technikportal Sina als auch der chinesische Ableger des Techblogs Engadget berichtet, dass Lenovo erstmals einen offiziellen Blick auf Render seines ersten faltbaren Smartphones gewährt hatte. Tatsächlich hatten die Lenovo-Leute den Journalisten ein gut 30 Sekunden langes Video vorgeführt, in dem das vermeintliche neue RAZR-Smartphone mit faltbarem Display zu sehen war - inklusive Lenovo-Logo am Ende des Teaser-Trailers.

Nachdem die Kollegen darüber berichtet hatten, zeigte sich aber schnell, dass hier etwas nicht ganz mit rechten Dingen zuging. So fiel auf, dass der von Lenovo gezeigte Clip ganz offensichtlich von dem YouTube-Kanal von Waqar Khan stammte, der immer wieder Konzeptvideos auf Basis von 3D-Renderings neuer Produkte veröffentlicht. Diese Render werden allerdings allesamt von ihm selbst erstellt und tragen auch seinen Namen an sehr prominenter Stelle - wie auch das von Lenovo jetzt zu Marketing-Zwecken verwendete Video.

Wie es zu einem solch kuriosen Fall, in dem ein Smartphone-Hersteller einfach ein Fan-Video als Eigenkreation ausgibt und an Pressevertreter zu Marketing-Zwecken verschickte, kam, ist derzeit noch vollkommen unklar. Sicher ist nur, dass weder Lenovo noch Motorola im Vorfeld der Veröffentlichung bei dem YouTuber um die Erlaubnis gebeten haben, die von ihm erstellten Videoclips zur Erstellung ihrer eigenen Werbemittel zu verwenden. Über Twitter hat Waqar Khan dies mittlerweile noch einmal bestätigt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Lenovo
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz