Jetzt auch mobil Kommentieren!

Mediengigant Disney wird noch gigantischer, übernimmt Hulu zur Gänze

Einen Kommentar schreiben
[o1] Andre Passut am 15.05. 12:14
Nicht alles zu Disney, ernsthaft jetzt. Diese Gier von denen nervt nur noch.
[re:1] NightStorm1000 am 15.05. 12:26
+3 -
@Andre Passut: Ich kann nicht glauben dass das Kartellamt das absegnet. Disney kauft sich einfach alles zusammen bis sie ein Monopol haben.
[re:1] happy_dogshit am 15.05. 12:35
@NightStorm1000: Ja hoffentlich, dann muss ich am Ende doch nur noch ein Streaming-Portal bezahlen und keine 5
[re:1] NightStorm1000 am 15.05. 13:22
+3 -
@happy_dogshit: Aber der kostet dann halt 80€ im Monat. Weil die können es sich ja leisten, da sie keine Mitbewerber in der Branche haben. Von irgendwo her kenn ich das ja. Ach ja von einem kleinem TV Anbieter der sich SKY nennt.
[re:1] sunrunner am 15.05. 14:40
+1 -
@NightStorm1000: Netflix hatte so zumindest meine Meinung, am anfang auch keine Konkurenz und war mit 13€ sehr bescheiden.
Wenn D+ nun unter 10€ liegt werde ich es mir noch dazu buchen, wenn nicht, dann halt kein Disney...
[re:2] Siniox am 15.05. 12:35
+ -
@NightStorm1000: Naja, brauchst aber auch nur noch ein Dienst abonnieren der dann auch alles hat... /i
[re:3] neuernickzumflamen am 15.05. 13:42
+2 -
@NightStorm1000: Disney ist mächtiger als das Kartellamt ;)
[re:4] barnetta am 15.05. 16:53
+ -
@NightStorm1000: Im Kino Markt hat Disney mit fadt 50% Anteil schon ein quasi Monopol.
[re:2] Skidrow am 15.05. 13:02
+ -
@Andre Passut: Gier ist das Fundament unseres Wirtschaftssystems. Und das meine ich gar nicht zynisch. Das ist ganz sachlich tatsächlich so.
[re:1] Andre Passut am 15.05. 13:23
+1 -
@Skidrow: Naja gut, ich persönlich war nie ein riesen Disney fan und dieses ganze Aufgekaufe nur damit man gezwungen wird es zu nutzen, machts nicht besser, da werde ich immer mehr auf Abstand gehen zu denen. Monopolisten oder angehende Monopolisten unterstütze ich nicht.
[re:1] Skidrow am 15.05. 14:07
+2 -
@Andre Passut: ich wollte nur sagen, dass Disney alles richtig macht, innerhalb des Systems.
[o3] ZappoB am 15.05. 12:31
+1 -2
Schönes Video von ERB: https://www.youtube.com/watch?v=PXBJIZ1NXFU
[o4] Speedp am 15.05. 13:45
+2 -
70€ Jahresabo? Na erstmal Netflix das Wachstum nehmen und ratz fatz sind wir bei 150€...
[re:1] sunrunner am 15.05. 14:42
+2 -
@Speedp: 70$ sind ca 62€.
Wäre für mich vollkommen okay das p.A. zu bezahlen. Ist günstiger wie Netflix mit 216€ im Jahr
[re:1] Speedp am 15.05. 16:24
+1 -
@sunrunner: 70$ find ich auch erstmal mehr als fair und sehr wahrscheinlich werde ich mit dem Erscheinen von Disney+ in Deutschland sofort von Netflix dorthin wechseln, der Netflix Content ist einfach nicht mehr meiner und das Preismodell find ich auch nicht grade prickelnd (ab 2User erst HD) aber man merkt schon das es eine Kampfansage von Disney ist…
[re:2] buckliger am 15.05. 19:07
+ -
@sunrunner: Schliesst mal alle schön ein Jahresabo ab. Als Dankeschön würde ich an Diesneys stelle das 1. halbe Jahr alles von 1950-1990 veröffentlichen, danach im 4 wochen Rythmuss jeglichen neueren Schrott nachliefern. Mehr Profit machen geht nicht :)
[re:1] crazyus am 15.05. 19:51
+1 -
@buckliger: Top das würde ich mir sogar fast so wünschen.
Auf Netflix und Amazon vermisse ich das alte Zeug.
Mal Abgesehn von Marvel und Star Wars findet sich im Disney/Fox Portfolio relativ wenig neueres was mich interessieren würde.
OK sagen wir bis 1995.
Deal ?
[re:2] Stefan1200 am 15.05. 18:33
+1 -
@Speedp: nicht die MwSt vergessen.
[o5] lasnik am 15.05. 13:47
+ -
naja Disney lässt mich ziemlch kalt. Star wars vor die Wand gefahren. Marvel! mal gucken was Sie als nächstes wie eine Zitrone auspressen möchten. ^^
[re:1] Daniel_Gustav am 15.05. 14:28
+1 -
@lasnik: Marvel? Was ist damit? Eher alles andere als vor die Wand gefahren.
Und jetzt mal ehrlich. Das würde doch jeder auspressen wie eine Zitrone, solange es den Leuten gefällt.
Ich bin jedenfalls damit zufrieden. Wenn es einem nicht gefällt ist es ja was anderes.
[o6] DRMfan^^ am 15.05. 13:56
+1 -
Wieso 2-in1 ? Dann wird Disney+ Eine Marke/ Ein Paket von Hulu. Warum sollte Disney, wenn Ihnen Hulu ganz gehört, eine unabhängige neue Plattform aufbauen und betreiben?
[re:1] modercol am 16.05. 14:43
+ -1
@DRMfan^^: Familienfreundlichkeit. Auf hulu wird alles ausgegliedert, was nicht direkt mit Star Wars und Marvel zu tun hat und etwas gewalthaltiger/düsterer ist. Vor einigen Wochen gab es dazu schon mal ne News, wie die Kategorien auf Disney+ aussehen und was dann alles auf hulu soll.
Langfristig soll also eine separate Marke bestehen, auf der es Content gibt, die man nicht primär mit Disney verbindet, z.B. also auch das Zeug von 21st Century Fox.
[re:1] DRMfan^^ am 16.05. 15:06
+1 -
@modercol: Wenn Disney+ ein Teil von hulu ist, wäre das ja eine "getrennte Marke".
[re:1] modercol am 17.05. 00:16
+ -
@DRMfan^^: Achso, das wäre natürlich auch ne Idee^^
[o7] DRMfan^^ am 15.05. 13:57
+1 -
Haben die USA eigentlich keine Kartellwächter für den Medienbereich? :D
[o8] Speggn am 15.05. 14:28
+ -
Kartellamt ich hör dir tapsen.... Oder besser... Fette Geldkoffer (mit Mickey Maus Ohren)ans Kartellamt höre ich tapsen....
[10] topsi.kret am 15.05. 18:24
+2 -
Ist ja witzig. Jedes Mal, wenn es um Streamingdinste vs Illegale Downloads geht, ist das Arguemnt FÜR das Downloaden der Unwille zum Zahlen bei mehreren Anbietern. Jetzt soll es einen Anbieter weniger geben und die Meute schreit nach dem Kartellamt.
[re:1] modercol am 16.05. 14:49
+ -
@topsi.kret: hulu soll allerdings weiter bestehen, siehe https://winfuture.de/comments/thread/#3317338,3317813
[re:2] DRMfan^^ am 17.05. 09:25
+ -
@topsi.kret: Darf ich lösen? Die Leute wünschen sich mehrere Streaming-Anbieter, damit "der eine" nicht den Preis diktieren kann. Diese sollen aber alle Inhalte bieten. Bei Musik ist das ja mehr oder weniger so, zumindest die großen sind bei quasi allen Plattformen vertreten.

https://www.netzwelt.de/musik-streaming/musik-streaming-vergleich-besten-anbieter-test.html
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz