Jetzt auch mobil Kommentieren!

Chromium Edge: Der Lese-Modus ist ab sofort standardmäßig aktiviert

Von Tobias Rduch am 12.05.2019 09:14 Uhr
8 Kommentare
Der bisherige Microsoft Edge auf EdgeHTML-Basis bringt einige Vorteile im Vergleich zu anderen Webbrowsern mit sich. Hierzu zählt zum Beispiel ein praktischer Lese-Modus, der vor kurzem von Google kopiert wurde. In dem neuen Chromium Edge-Browser wurde das Feature aber verdrängt.

Dies hat sich jetzt mit der Version 76.0.155.0 geändert. Dabei handelt es sich um den aktuellsten Canary-Build des Edge-Browsers auf Chromium-Basis. Obwohl der Lese-Modus auch hier schon seit einiger Zeit existiert, dürfte dieser nur von wenigen Nutzern verwendet worden sein. Es war erforderlich, die Option sehr umständlich über die Flags zu aktivieren.

Microsoft Edge auf Chromium-Basis

Icon wird automatisch eingeblendet

Im neuen Canary-Build ist das Feature schon aktiviert, ohne dass der Nutzer selbst etwas in den Einstellungen ändern muss. Auf der rech­ten Seite der URL-Leiste wird das ent­sprech­en­de Icon für den Lese-Modus eingeblendet. Ein Klick auf das Symbol wandelt die aktuell aufgerufene Webseite in ein besser lesbares Format um, indem viele Zu­satz­ele­men­te ausgeblendet und die Texte zentriert werden.

Die neuesten Canary-Builds von Microsoft Edge lassen sich auf der offiziellen Internetseite der Redmonder finden. Neben Dev-Versionen wird hier auch der Beta-Channel, der bald verfügbar sein soll, aufgeführt. Erst vor wenigen Tagen ist die erste Beta-Version des auf Chromium basierenden Browsers durchgesickert.

Auf der Entwicklerkonferenz BUILD 2019 hat Microsoft bekanntgegeben, dass der Chromium Edge mit einem "Internet Explorer Mode" ausgerüstet wird. Damit werden alte Web-Anwendungen auch zukünftig unterstützt. Dies dürfte für Firmenkunden interessant sein.


Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz