Intel nennt endlich realistische Termine für 10 und 7 Nanometer

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] I.C.H. am 09.05. 08:54
+1 -
auf die GPU bin ich am meisten gespannt, hoffentlich was geiles.
Auf die prozzis weniger, da Amd ja auch nicht schläft und bestimmt 5nm Ryzen rausbringt.
[re:1] Hanni&Nanni am 09.05. 11:03
+2 -
@I.C.H.: 5nm wird aber noch etwas dauern. Wichtig ist für AMD jetzt wohl erst, ihren Status zu festigen.
[re:2] zhandri am 09.05. 11:31
+1 -1
@I.C.H.: außerdem sind die 10nm von intel immer noch kleiner als die 7nm von amd (wenn die 10nm kommen wie sie damals angekündigt wurden)
[re:1] Mixermachine am 09.05. 12:06
+1 -
@zhandri:
Gab es da nicht mal eine Meldung, dass Intel etwas entschärfen musste und die Technologien jetzt ungefähr gleich auf liegen?
[re:1] zhandri am 09.05. 12:24
+1 -
@Mixermachine: es gab mal Gerüchte dass man den 10nm Prozess wohl etwas "entschärft" hat aber das wurde bisher von Intel stets dementiert was natürlich aber auch nichts zu heißen hat. Deswegen auch meine Bemerkung wenn 10nm überhaupt so released wird, wie damals angekündigt wurde.
[o2] ceDon am 09.05. 10:32
+2 -
so ziemlich jede news zu diesem thema enthielt vermutungen das es bei intel mit 10nm in großen stückzahlen nix vor 2020 wird.
diese roadmap ändert dann natürlich alles. intel hätte somit sein konkurrenz produkt fast zeitgleich zu zen2 am start. hätte nich gedacht das sie das dann doch so schnell gebacken bekommen.
freue mich auf realischtische benches. mal sehen was zen2 leistet und was intel so aus der 10nm fertigung rausholen kann was kerne/takt/verbrauch/preis angeht. realistisch sehe ich leider amd nicht die leistungskrone zu gewinnen wenn icy lake gegen zen2 antritt. aber ich denke das ist auch nicht ihr ziel. warten wirs ab. trotzdem bin ich gespannt wie ein schlüpfergummi von reiner calmund :-D
[re:1] kadda67 am 09.05. 10:58
+1 -
@ceDon: 10nm kommt dieses Jahr zuerst für Notebooks. Also nix als Konkurrenz zu zen2. Die nächste Desktop generation (comet lake) wird immernoch in 14nm produziert werden.
[re:1] ceDon am 10.05. 15:33
+ -
@kadda67: danke für die info : ) dachte das gilt auch für desktop cpus
[o3] _Moe_ am 09.05. 10:54
+1 -
Ich frage mich wann und bei wie viel nm die Endstation erreicht ist.
[re:1] ReneA am 09.05. 11:09
+2 -1
@_Moe_: Ich glaube eher irgendwann wird das Rad so zu sagen neu erfunden vielleicht durch ein anderes Material oder was auch immer - wird zwar sicher noch dauern. Weil zb vor ein paar Jahren haben die Menschen geglaubt die Erde war ne Scheibe, daher glaube ich nicht an eine Endstation ;)
[re:2] Alphawin am 09.05. 12:16
+2 -
@_Moe_: Spätestens wenn die Schaltungen auf Größe eines Atoms geschrumpft. Bei Schaltungen auf Molekül Basic sind Sie bei, aber nur als Prototyp und noch nicht für die Produktion.
[re:3] pcfan am 09.05. 12:17
+1 -1
@_Moe_: Sobald die kleinsten Strukturen nur noch 1 Atom breit sind.
Danach braucht man ein neues Material mit kleineren Strukturen, oder was höhere Frequenzen mitmacht, oder ein komplett neues Rechenkonzept.
[re:1] domi5599 am 09.05. 13:05
+1 -
@pcfan:
Schon viel früher.
Wenn die Gates der Transistoren 5nm erreichen ist Ende im Gelände, da ab hier der quantenmechanische Tunneleffekt so groß wird, dass die ansteigenden Elektronenmigrationen eine zu hohe Abwärme erzeugen.
Man arbeitet zwar schon an 1nm Transistoren, aber deren Marktreife liegt noch in den Sternen.
[re:4] MrKlein am 09.05. 14:33
+2 -
@_Moe_: https://www.golem.de/news/halbleiterfertigung-das-nanometer-rennen-ist-vorerst-vorbei-1811-137680.html
"An dem Ding hat nichts sieben Nanometer"
[re:5] BufferOverflow am 09.05. 19:12
+ -1
@_Moe_: Ab 1nm können wir schwarze Löcher erzeugen und das Gottteilchen selber suchen
[o4] Joshua2go am 09.05. 11:29
+ -1
@ReneA Denke mal, das nächste sind Quantenprozessoren. Gibt ja schon ein paar Prototypen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies