Google Suche & Lens App versprechen innovative AR-Funktionen

Von Stefan Trunzik am 07.05.2019 22:27 Uhr
Google implementiert demnächst weitere Augmented-Reality-Funktionen in seine Services. So werden im Laufe dieses Monats AR-Objekte in die Google Suche integriert, die Lens-App erhält neue Features in Kombination mit Maps und Google Go liest Texte vor.

Augmented Reality ist nicht nur ein großes Thema bei Apple, auch Google arbeitet an sinnvollen Integrationen in seine beliebten Dienste. Auf der Entwicklerkonferenz I/O 2019 kündigte das Unternehmen an, noch in diesem Monat den Index der Google-Suche mit passenden AR-Einträgen zu bestücken. Auf Knopfdruck verschmelzen über die Smartphone-Kamera dann auf Wunsch die reale und virtuelle Welt miteinander. Als Beispiel demonstrierte Google die Suche nach einem Hai und die damit verbundene 3D-Darstellung per Augmented Reality in Lebensgröße.

Google Suche mit AR

Google Lens erhält weitere, sinnvolle Funktionen

Der Suchmaschinenbetreiber präsentiert zudem neue Features für die Google Lens App. Diese erkennt schon seit längerer Zeit mehr oder weniger gut mit der Kamera anvisierte Objekte und liefert zu diesen passende Informationen aus dem Internet. Nun wird Lens in Zusammenarbeit mit Google Maps verbessert. Über maschinelles Lernen (ML) und Sehen kann die App zukünftig zum Beispiel Speisekarten scannen, die beliebtesten Gerichte herausfiltern und passende Fotos und Erfahrungsberichte aus der Maps-Datenbank anzeigen. Parallel dazu kann Google Lens die Speisekarte auch in verschiedene Sprachen übersetzen.


Google veranschaulicht die neuen Funktionen von Lens zudem an diversen Rezepten aus Koch­zeit­schrif­ten. Per Smartphone-Kamera unter Android anvisiert, sollen die Kochideen per Augmented Reality "zum Leben erwachen". Einzelne Schritte zum Nachkochen könnten hier unter anderem in kurzen Videos visualisiert und somit zum Beispiel auch von unerfahrenen Köchen umgesetzt werden.

Weiterhin wird Lens in Google Go integriert. Die App bietet die Google-Suche für Smartphone-Neulinge an und ist mit einer Größe von 100 KB auch für leistungsschwache Geräte geeignet. Hier kann Lens anvisierte Texte laut Vorlesen und somit Nutzer unterstützen, die Schwierigkeiten haben zum Beispiel alltägliche Dokumente, Busfahrpläne oder Bankformulare zu lesen.

Weitere Themen von der Google I/O 2019:

Alle News zur Google I/O 2019 Die wichtigstens Neuigkeiten im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google I/O Google Maps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz