Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 bekommt bald einen echten eingebauten Linux-Kernel

Von Witold Pryjda am 07.05.2019 09:15 Uhr
103 Kommentare
Es gibt Sätze bzw. Wortkombinationen, die schreiben sich einfach seltsam und werden wohl nie leicht von der Hand gehen. Dazu zählen Schalke und deutscher Meister, Impfgegner und vernünftig sowie Microsoft und Linux. An letzteres kann man sich aber bereits seit längerem gewöhnen und das wird sich auch nicht ändern, im Gegenteil.

Microsoft hat gestern am ersten Tag seiner Build- Konferenz diverse Neuerungen vorgestellt, wie üblich ist ein Teil davon für die breite Öffentlichkeit interessant, ein signifikanter Teil aber "nur" für Spezialisten, also Entwickler. Und im Rahmen der Build hat Microsoft einen Blogbeitrag veröffentlicht, in dem man mitteilt, dass die "Liebe" zu Linux noch vertieft wird.

Linux-Kernel

Konkret bedeutet das, dass Windows 10 einen vollständigen Linux-Kernel erhalten wird. Diesen werden zunächst Insider bekommen, bei den ersten Preview-Builds wird es Ende Juni der Fall sein. Der Kernel wird das neue Windows Subsystem for Linux 2 "untermauern", dieses wurde ebenfalls in einem Blogbeitrag vorgestellt.

Konkret wird Microsoft einen selbst entwickelten Kernel integrieren, dieser basiert auf Version 4.19, der derzeit aktuellsten "long-term stable"-Veröffentlichung von Linux. Microsoft wird die Veröffentlichungen ab dann stets auf dem neuesten Release-Stand halten. Laut Microsoft ist das nicht die erste Veröffentlichung eines Linux-Kernel made in Redmond (das war im Vorjahr bei Azure Sphere der Fall), es ist aber das erste Mal, dass Windows zum Zuge kommt.

Performance-Steigerung

Der Kernel wird selbstverständlich Open-Source sein. Die Microsoft-Entwickler versprechen, dass sie "gute Bürger" sein wollen und Änderungen an die Community zurückgeben werden. Der Kernel wird ein "drop-in replacement" für die bisherige Emulationsarchitektur sein. Der Vorteil ist dann, dass die Kernel-Lösung schnellere Bootups und effizientere Speichernutzung bietet, die Performance wird dabei auch insgesamt steigen, so Microsoft.

Microsoft Build 2019 Alle Infos zur großen Entwickler-Konferenz Weitere interessante Nachrichten von der Microsoft Build 2019:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
103 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz