Mozilla will IRC als seine Hauptkommunikations-Plattform kicken

Einen Kommentar schreiben
[o1] DRMfan^^ am 29.04. 21:22
+3 -
Funktioniert nicht aus Uni-Netzwerken? Also aus unserem heraus ging das, warum sollte das nicht gehen?!
[re:1] Osmodia am 30.04. 09:48
+2 -
@DRMfan^^: Weil dazu TCP-Port 194 oder 6667 offen sein muss?
[re:1] DRMfan^^ am 30.04. 12:30
+ -
@Osmodia: eingehend?
[o2] Eagle02 am 29.04. 21:29
+2 -3
Mal davon abgesehen das IRC mittlerweile wirklich einfach zum alten Eisen gehört und ausgedient hat, versteh ich die Ansage das es aus schulen heraus nicht geht auch nicht. Aber eventuell ist das in USA ja anders.
[re:1] ThreeM am 29.04. 22:07
+3 -2
@Eagle02: IRC gehört nicht zum alten eisen. Ich bin in vielen IRC Channels die durchaus aktiv sind.
[re:1] Alexmitter am 29.04. 22:15
+3 -2
@ThreeM: Ich bin auch hin und wieder dazu gezwungen es zu nutzen um mit Software Machern zu sprechen, gerne mach ich es aber nicht, da nutze ich lieber Telegram.
[re:1] Mehrsau am 29.04. 22:16
+4 -3
@Alexmitter: Äpfel und Birnen.
[re:1] Alexmitter am 29.04. 22:17
+1 -3
@Mehrsau: Klein und Mittelklassewagen.
mal ernsthaft, Telegram ist kein 1:1 Messenger, Große Communities und Supergruppen sind hier normal.
[re:2] MarcelP am 30.04. 04:14
+1 -
@Alexmitter: ich persönlich finde Telegram jetzt nicht prall aber ja du hast Recht: IRC und Telegram sind durchaus miteinander vergleichbar. Vielleicht steckt sogar die selbe Logik dahinter nur ist das eine halt "kastig" und das andere modern und bunt und rund
[re:2] Wuusah am 30.04. 08:05
+2 -1
@ThreeM: du gehörst auch zum alten Eisen ;)
[re:1] ThreeM am 30.04. 08:30
+1 -
@Wuusah: Niemals!!!! 11 ;)
[o3] Michael96 am 29.04. 21:34
+1 -1
Dann sollte Mozilla bitte zu Matrix wechseln. Die haben auch Bridges u.a. zu IRC, sodass der Übergang erstmal gar nicht auffällt.
[re:1] Alexmitter am 29.04. 22:17
+ -
@Michael96: Matrix ist noch immer eher meh. Aber Fractal ist ein netter client, GTK+ Verwendung gibt bei mir extra punkte.
[re:1] winman3000 am 29.04. 23:38
+1 -
@Alexmitter: Dafür ist GTK unter Windows leider nicht zugänglich für Bildschirmleser.
[re:1] Alexmitter am 30.04. 19:01
+ -1
@winman3000: Das mag nicht für jeden so gehen, aber für mich ist das ein vertretbares übel. GTK ist eben nicht für die Plattform gemacht.
[re:2] Michael96 am 30.04. 00:03
+1 -
@Alexmitter: Matrix ist erst mal ein Protokoll, was du vermutlich weißt, dass du selbst einen der vielen Clients nennst.

Welche Funktionen vermisst du oder gefallen dir nicht, die vom Protokoll ausgehen?
[re:1] Alexmitter am 30.04. 19:07
+ -
@Michael96: Es ist eben für die Art von Nutzer gemacht die aus persönlichen gründen kein Telegram nutzen würde. Ich sage das als Vergleich da ich lange zeit bei der Entwicklung eines Telegram Clients beteiligt war.

Aber verglichen zu so was wie Signal ist es sehr gut.
[re:1] Michael96 am 30.04. 20:44
+ -
@Alexmitter: Für mich sind das zwei verschiedene Modelle. Telegram ist nicht wirklich für produktive Teamarbeit ausgelegt, sondern auf privater Kommunikation. Das Matrix Protokoll kann grundsätzlich jede Art von Kommunikation händeln, aber die Clients wie Riot sind primär auf Produktivität ausgelegt
[o6] freakedenough am 30.04. 06:50
+2 -4
ich liebe IRC genau wegen seiner schlichtheit und kompatibilität. schade, sehr dumme entscheidung mozilla!
[o7] Thomas Höllriegl am 30.04. 10:01
+1 -
"Wie der Mozilla-Mitarbeiter Mike Hoye schreibt, ist man jetzt auf der Suche nach einer Alternative, de>n< [denn] IRC sei leider "schlecht gealtert" und es sei nicht mehr abwendbar, IRC de>m< [den] Rücken zuzukehren."

Dieser Satz bedient einige Klischees. ;-) Retten dem Dativ! :-D
[o8] Scaver am 01.05. 20:10
+ -
Ich habe IRC irgendwann den Rücken gekehrt, da mir die Notwendigkeit eines Clients auf den S*** ging.
Auch am PC nutze ich bis auf Skype eigentlich keinen Messenger. Aber der ist auch super in Windows integriert und ich muss ihn nicht erst starten und im Hintergrund offen haben.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz