PlayStation 5: Neue Details zur Hardware der PS5-Konsole geleakt

Von Stefan Trunzik am 29.04.2019 07:56 Uhr
19 Kommentare
Während sich Sony mit harten Fakten zur PlayStation 5 (PS5) zurückhält, spricht ein neuer Leak über die Spezifikationen der Konsole. Themen sind die AMD-Komponenten und deren Leistung, die Art des SSD-Speichers sowie die Abwärtskompatibilität zu PS4 / PS3 Spielen.

Der japanische Hersteller gab sich in den vergangenen Tagen verhältnismäßig offen und nannte in diversen Gesprächen mit Journalisten und Analysten nicht nur mehr Details zur Hardware der kommende PlayStation 5, sondern sprach auch über den Starttermin der Next-Gen-Konsole. Ein kürzlich aufgetauchter Leak vertieft die technischen Informationen, die Sony scheinbar in einem Meeting mit Partnern und Entwicklern veröffentlicht hat.



Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks

PS5: Wie viel Leistung bietet die neue Sony-Konsole?

Bekannt war, dass die neue PS5 mit einem AMD Ryzen-Prozessor der dritten Generation und einer dazu passenden Navi-Grafikkarte aufwarten soll. Schenkt man den nun geleakten Spezifikationen Vertrauen, verfügt die Zen-2-CPU über eine Taktrate von 3,2 GHz auf acht Rechenkernen (Octa Core). Für die GPU der PlayStation 5 hingegen werden 56 Compute Units und eine Taktrate von 1,8 GHz angegeben. Inklusive hardwarebasiertem Raytracing soll so eine Leistung von 12,9 Teraflops erreicht werden. Im Vergleich dazu bietet die aktuell stärkste Konsole Xbox One X 40 CUs, einen GPU-Takt von 1,17 GHz und 6 TFlops.

Weiterhin wird darüber gesprochen, dass die PS5-Konsole über 24 GB Arbeitsspeicher (RAM) verfügen soll, der in diesem Leak jedoch nicht genauer spezifiziert wird. Ebenso wird eine Kombination aus schneller SSD und klassischer Festplatte angegeben. Das könnte auf den Plan hinweisen, wie Sony neben der Schnelligkeit eines Flash-Speichers auch genügend Speicherplatz für große Spiele bieten könnte, ohne den Preis ins Unermessliche zu steigern. Die genaue Funktionsweise des eventuellen Hybrid-Speichers wird jedoch nicht genannt.

Zu guter Letzt gibt der Leak neue Infos zur Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 bekannt. Nativ soll die neue Konsole - wie von Sony bereits bestätigt - in der Lage sein PS4-Spiele wiederzugeben. Angeblich plant der Hersteller damit, ältere Titel dafür aufzuwerten. Ähnlich unternimmt es Microsoft mit der Xbox One X, die ausgewählten Games ein Enhanced-Update spendieren und so die Auflösung und Grafikdetails verbessern. Welche Spiele Sony dafür in der Mache hat, steht noch nicht fest.

Design-Konzepte zur Sony PS5 in der Galerie

Siehe auch:

Alle Infos zur Sony PlayStation 5 Gerüchte, Hardware, Preise & Termine
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz