Cortana, erzähl mir einen Witz: Laut Studie hat Cortana 19% Marktanteil

Von Witold Pryjda am 26.04.2019 16:34 Uhr
21 Kommentare
Persönliche Assistenten sind schon seit einer ganzen Weile Teil unseres Alltags. Praktisch alle großen Tech-Unternehmen haben ihre Finger mit im Spiel, die einen mit mehr, die anderen mit weniger Erfolg. Microsoft zählt zu den Verlierern, auch wenn eine Studie meint, dass rund jeder Fünfte Cortana nutzt.

Allen Bemühungen zum Trotz zählt Microsofts Cortana zu den Verlierern des Wettrennens zwischen den persönlichen Assistenten. Zuletzt hat Microsoft seine Aktivitäten diesbezüglich stark zurückgefahren. Das hat einige Gründe, der wohl wichtigste ist, dass die Redmonder kein vernünftiges Anwendungsszenario zu bieten hatten.

Anwendungsszenario entscheidet

Denn während Apple und Google vor allem Besitzer entsprechender Smartphones von Siri und Assistant überzeugen konnten, war es bei Amazon der (Überraschungs-)Erfolg der Echo-Lautsprecher, der die Alexa-Nutzung salonfähig und populär gemacht hat. Cortana konzentrierte sich auf den PC und Windows 10, wo Spracheingabe nur bedingt Sinn ergibt.

Amazon Echo Show 2 im Test: Smarter Lautsprecher mit Display
In einer Studie kann man nun aber nachlesen, dass 19 Prozent der 5000 Befragten Cortana nutzen. Es ist wohl nicht überraschend, dass Microsoft der Auftraggeber dieser Studie ist. 36 Prozent gaben an, dass sie Apples Siri und den Google Assistant nutzen, Amazons Alexa kam auf 25 Prozent (Mehrfachnennungen waren möglich).

Auch MSPowerUser, wo man die Studie gar als "bizarr" bezeichnet, zweifelt die 19 Prozent für Cortana an und meint, dass hier offenbar auch eine unbeabsichtigte Aktivierung als "Nutzung" gewertet wurde. Studie hin oder her: Bereits Anfang des Jahres hat Microsoft-CEO Satya Nadella klargemacht, dass man Cortana im Wesentlichen aufgibt.

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Cortana
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz