Dongle-Life simpler: Minix kombiniert Multiport-Adapter & externe SSD

Von Roland Quandt am 24.04.2019 14:24 Uhr
1 Kommentare
Der Hong Konger Mini-PC-Spezialist Minix baut seit geraumer Zeit auch allerhand praktische Adapter. Jetzt bringt man mit dem Mini Neo Storage erstmals einen Multiport-Adapter für den USB-C-Port auf den Markt, der zusätzlich auch noch eine SATA-SSD beherbergt. Für manche Kunden dürfte dies vor allem mehr Ordnung auf der Arbeitsfläche bedeuten.

Der Minix Neo Storage ist natürlich vor allem für Geräte gedacht, die, wie viele neue kompakte Notebooks, nicht mehr mit einer großen Auswahl an Anschlüssen für externe Peripheriegeräte daherkommen. So verfügen Laptops wie Apples MacBooks oder auch die beliebte Dell XPS 13-Serie seit einiger Zeit nur noch über einen oder mehrere USB-C-Anschlüsse. Um deren Besitzern das "Dongle-Life" zu erleichtern, kombiniert Minix beim Neo Storage die Fähigkeiten einer Art Docking-Station mit einem externen Speicher.

Minix Neo Storage S1

Das relativ große Dock beherbergt zwei USB-3.0-Ports, einen USB-C-Port mit Pass-Through-Funktion und einen HDMI-Anschluss von voller Größe. Einen Speicherkarten-Slot gibt es hier leider nicht. Dafür stopft der Hersteller neben den Peripherie-Anschlüssen auch noch eine SATA-SSD für den M.2-Slot in das Gehäuse und setzt dabei offenbar auf ein Modell im 2280er-Format, also die längere Variante.

Minix Neo Storage S1

Der Minix Neo Storage wird in zwei Varianten zu haben sein. Der Minix Neo S1 hat eine 120 GB SSD verbaut, die Schreib- und Lese-Geschwindigkeiten von bis zu 350 Megabyte pro Sekunde erzielt. Hinzu kommt der Minix Neo S2 mit einer integrierten 240 GB SSD, deren maximale Schreib- und Lesegeschwindigkeit mit immerhin 400 Megabyte pro Sekunde angegeben wird.

Das Dock wird per USB-C-Port mit dem Hostgerät verbunden und steckt in einem recht widerstandsfähigen Metallgehäuse. Der HDMI-Port unterstützt 4K-Auflösungen mit bis zu 30 Hertz und der am Dock selbst vorhandene USB C-Eingang kann dank Pass-Through auch zum Laden des Host-Systems verwendet werden. Minix zufolge wird der Neo Storage ab Anfang Juni auch in Deutschland zu haben sein, wobei die "kleine" 120 GB Variante mit knapp 80 Euro zu Buche schlägt. Für die Ausgabe mit der 240 GB SSD will man eine offizielle Preisempfehlung von knapp 100 Euro ansetzen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Solid-State-Drive
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz