Jetzt auch mobil Kommentieren!

Aldi Prospekt: Zwei neue Medion-Notebooks ab 29. April im Angebot

Von Stefan Trunzik am 23.04.2019 11:07 Uhr
13 Kommentare
Im Discounter Aldi gehen mit dem Medion Akoya P17601 und dem Akoya S17402 ab dem 29. April zwei neue Notebooks an den Start. Die 17,3 Zoll großen Modelle richten sich sowohl an Einsteiger als auch an Multimedia-Fans und sind bereits ab 499 Euro zu haben.

Der Günstige: Medion Akoya S17402 für 499 Euro

Dieses 17,3-Zoll-Notebook ist ein neuer, alter Bekannter. Schließlich ist das günstige Einsteigermodell schon ab Donnerstag bei Aldi Nord im Angebot. Kommenden Montag dann erfolgt die Einführung in den südlichen Filialen der Discounter-Kette. Das Medion Akoya S17402 setzt auf einen Intel Pentium Gold 5405U Prozessor mit 2,3 GHz, leicht unter­di­men­sio­nier­ten 4 GB Arbeitsspeicher und eine große 512 GB SSD. Ebenso mit dabei: WLAN-ac, Bluetooth 5.0 und ein 42-Wh-Akku mit Schnellladefunktion. Alles verpackt in einem Alu­mi­ni­um-Gehäuse, das den 17,3 Zoll großen Full-HD-Bildschirm mit schmalen Rahmen versieht.

Medion Akoya P17601

Der Leistungsstarke: Medion Akoya P17601 für 799 Euro

Wirklich neu hingegen ist dieses Multimedia-Notebook, was vorerst nur bei Aldi Süd angeboten wird. Das vermeintliche Schnäppchen-Modell setzt auf deutlich performantere Technik. So ist zum Beispiel ein Intel Core i5-8265U Prozessor mit 3,9 GHz Leistung samt 8 GB RAM, einer 512 GB SSD und einer 1,5 TB großen Festplatte an Bord. Um grafische Belange kümmert sich die Nvidia GeForce MX150 Grafikkarte, die das 17,3-Zoll-Display mit IPS-Technik und einer FHD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln befeuert.

Scheinbar setzen die beiden Aldi-Notebooks auf das gleiche Gehäuse. Somit will auch das Medion Akoya P17601 mit einer Bauhöhe von schlanken 18,4 Millimetern, einem Glas­touch­pad und einer Chiclet-Tastatur inklusive numerischem Tastenfeld überzeugen. Ähnlich wie sein leistungsschwächerer Bruder bietet der 17,3-Zoller eine schnelle Akkuladung von null auf 80 Prozent innerhalb von 60 Minuten, erreicht aber nur eine durchschnittliche Laufzeit von gerade einmal fünf Stunden.


Anschlüsse und Software

Beide Notebooks verfügen über vier USB-Anschlüsse, einer davon im Typ-C-Format. Ebenso kommen Steckplätze für SD-Karten, HDMI, Audio-Klinken und ein proprietäres Netzteil zum Einsatz. Windows 10 wird in der Home-Edition sowohl auf dem Medion Akoya S17402, als auch auf dem Akoya P17601 nebst Testversionen von Office 365 und McAfee LiveSafe vorinstalliert. Der Startschuss in allen Filialen von Aldi Süd fällt am kommenden Montag, den 29. April 2019.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Intel
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz