Jetzt auch mobil Kommentieren!

WWDC 2019: So will Apple Entwickler und Nutzer aus den Socken hauen

Von Witold Pryjda am 23.04.2019 10:17 Uhr
7 Kommentare
Anfang Juni findet die traditionelle Worldwide Developers Conference (WWDC) von Apple statt. Der Konzern lädt alljährlich Entwickler und sonstige Interessierte nach Kalifornien, genauer gesagt nach San Jose, und stellt dort zahlreiche Neuigkeiten - vor allem zu Software - vor.

Dieses Jahr startet die WWDC am 3. Juni und endet am 7. Juni, der Fokus liegt wie immer auf Themen, die vor allem Entwickler betreffen, also iOS, MacOS und Co. Das diesjährige Motto lautet nicht weniger als "Write Code. Blow Minds", der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino will also die (Fach-)Leute mit Code aus den sprichwörtlichen Socken hauen.

Ganz oben auf der Liste stehen die beiden Parade-Betriebssysteme iOS und MacOS. Das mobile Betriebssystem wird seine Ausgabe 13 bekommen, bei MacOS wird man die Versionsnummer auf 10.15 aktualisieren.

Bei iOS 13 werden Features wie Dark Mode, Multitasking und vieles mehr auf dem Programm stehen, das ist bereits Mitte April bekannt geworden. iOS 13 spielt auch bei MacOS 10.15 eine entscheidende Rolle, das Desktop-OS soll weiter mit dem mobilen Betriebssystem "verschmelzen" bzw. sollen die beiden Versionen sich weiter annähern.

Apple zeigt die Entwickler-"Pilger-Wanderung" zur WWDC 2018

Siri

Nun hat das Blog 9to5Mac noch näher herausfinden können, was die Kalifornier in San Jose vorhaben. So soll Apples Sprachassistentin Siri zahlreiche neue Intents bekommen, darunter Medien-Wiedergabe, Suche, Sprachanrufe, Event-Ticketing, Nachrichtenanhänge und diverse Funktionen im Zusammenhang mit Reisen.

Project Marzipan

Zu Project Marzipan, der erwähnten weiterführenden Verschmelzung von iOS und MacOS, gibt es ebenfalls neue Informationen. Mac-Support für iOS-Apps soll "so einfach sein wie das Anklicken einer Checkbox", schreibt das Apple-Blog. Mac-spezifische Features wie die Touch Bar sollen per neuer APIs unterstützt werden.

Außerdem soll der NFC-Support für iOS verbessert werden, so soll auch ein öffentliches Framework für das Scannen von Dokumenten hinzugefügt werden. Ein neues Framework soll auch die Taptic Engine attraktiver machen, diese bietet derzeit eine nur sehr eingeschränkte Auswahl an Feedback-Stilen.

Siehe auch: Apple lädt vom 3. bis 7. Juni zur WWDC - Das sind die Themen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz