Jetzt auch mobil Kommentieren!

"One more thing": Apple verliert eine weitere Klage gegen Swatch

Einen Kommentar schreiben
[o1] AHDAJ am 21.04. 18:48
+4 -2
Ich hab mich schon manchmal gefragt, wann den Wortdesingnern die Ideen ausgehen werden.
Jedes Auto,Regal und jeder Käse und Salzherring bekommt seinen geschützten Namen. Auch mit 27 Buchstaben gibts ja nicht unendlich viele Kombinationen die sich dann auch noch sinnvoll,einprägsam anhören. Bei Anmeldung in Chatrooms klappt es auch nur nach wiederholten Versuchen weil es den gewünschten Namen schon mal gab. Irgendwann bin ich auf Buchstabenkombinationen gekommen die mir mein Passwortgenerator vorschlägt. Sogar damit kann man anecken und sogar gebannt werden wenn man nicht aufpasst.
[o4] crazyus am 22.04. 03:23
+5 -
Richtig so, man muss doch nicht jeden Spruch und jedes noch so primitive Design patentieren.
Bei Richtigen Erfindungen und neuen Techniken ist das ja alles in Ordnung, wobei es selbst da nicht immer sinnvoll ist.
[re:5] PiaggioX8 am 22.04. 05:11
+1 -6
@crazyus: Wobei ich den Werbestrategen Swatch durchaus zutraue hier als Trittbrettfahrer aufzutreten.
Ich kenne das aus der Musikszene, wo B-Musiker quasi als Double auftreten und sich verdammt ähnlich klingende Namen geben wie den Künstler den sie Imitieren.
Und Think different war durchaus eine grossangelegte Webekampagne von Apple.
Genauso wie Onwe more thing - wer das in der Presse gelesen hat, verknüpfte das automatisch mit Apple - zumindest wer ein kleines bischen die IT-Entwicklung verfolgt.
[re:1] moribund am 22.04. 08:55
+3 -2
@PiaggioX8: Swatch ist seit ein paar Jahrzehnten einer der namhaftesten Uhrenhersteller der Welt, und du meinst die hätten die Methoden irgendwelcher abgehalfteter B-Musiker nötig um als Apple-Copycat Bekanntheit zu erlangen? ^^
[re:1] ZappoB am 22.04. 10:57
+1 -1
@moribund: wenn es um Werbewirksamkeit geht: auf jeden Fall! Und einen Slogan zu kopieren und modifizieren ist halt wenig kreativ. Ob es eine Klage rechtfertigt, lasse ich mal dahingestellt...
[re:2] Freddy2712 am 22.04. 21:44
+2 -
@PiaggioX8: Gerade Swatch hat es bestimmt nötig bei Apple Trittbrettfahrer zu Spielen wohl eher nicht.
Swatch dürfte um längen bekannter sein als Apple was Uhren angeht, zumindest ich denke bei Uhren nicht unbedingt sofort an Apple.
Wenn Apple Morgen ein IKnife auf den Markt brächte würde ich bei Taschenmesser dennoch zu erst an Victorinox besser als Schweizer Taschenmesser bekannt denken.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz