Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple: MacOS 10.15 womöglich mit Siri-Kurzbefehlen und Bildschirmzeit

Von Tobias Rduch am 20.04.2019 10:10 Uhr
16 Kommentare
In einigen Wochen möchte Apple die neue Betriebssystem-Version MacOS 10.15 vorstellen. Der Fokus der Aktualisierung liegt darauf, den Mac und die mobilen iOS-Geräte besser zu verbinden. Jetzt sind einige Funktionen durchgesickert, die das Update sehr wahrscheinlich mit sich bringen wird.

Der Entwickler Guilherme Rambo (via 9to5mac) soll von Kontakten aus Cupertino zahl­rei­che Informationen zu MacOS 10.15 erhalten haben. Die Version des Apple-Betriebssystems befindet sich demnach bereits seit zwei Jahren in der Entwicklung. Mit dem Update werden die Siri-Kurzbefehle, die erstmals in iOS 12 zu finden waren, auf den Mac gebracht. Hierzu müssen die Nutzer die App "Siri Shortcuts" aus dem App Store herunterladen. Anschließend lassen sich individuelle Siri-Befehle erstellen. Außerdem möchte Apple die Antwort-Möglich­keiten der digitalen Sprachassistentin erweitern und dabei teilweise von iOS übernehmen.

MacOS: So einfach kann man dem Nutzer alle Passwörter klauen

Besserer Überblick über die Nutzungszeit

Auch die App "Bildschirmzeit" könnte ihren Weg auf den Mac finden. Die Anwendung liefert den Nutzern detaillierte Statistiken über den Ge­brauch ihres Rechners. Damit lässt sich die eigene Nutzungszeit einfacher verstehen und kontrollieren. Eltern haben zudem die Option, Zeitlimits für ihre Kinder einzurichten. Die App soll mit den Einstellungen verknüpft sein.

Darüber hinaus plant der iPhone-Hersteller, ein neues Management-System für die Apple ID einzuführen. Der Nutzer soll die damit verknüpften Funktionen, beispielsweise die Familienfreigabe, besser und schneller verwalten können. Ein weiteres interessantes Feature, das mit MacOS 10.15 kommen soll, stellen die iMessage-Effekte dar, die ebenfalls schon seit iOS 12 auf mobilen Geräten zu finden sind.

Die offizielle Präsentation von MacOS 10.15 soll am 3. Juni stattfinden. Auf der WWDC 2019 dürften viele weitere Neuerungen aus dem Apple-Universum an das Tageslicht gelangen. Die Freigabe der neuen Betriebssystem-Version könnte im September oder Oktober erfolgen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
16 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
MacOS
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz