Jetzt auch mobil Kommentieren!

PlayStation 5: Verkaufsstart der neuen Sony-Konsole im Herbst 2020?

Von Stefan Trunzik am 17.04.2019 18:30 Uhr
5 Kommentare
Während gestern bereits erste Informationen zur PS5 offiziell von Sony bestätigt wurden, spricht ein neuer Bericht über die Lieferbarkeit der für die neue PlayStation-Konsole optimierten AMD-Prozessoren. Demnach sollen die Chips im dritten Quartal 2020 fertiggestellt werden.

Gestern bestätigte Technikchef Mark Cerny in einem Interview, dass die Sony PlayStation 5 definitiv mit den neuen AMD Ryzen Prozessoren der dritten Generation und ebenso speziell optimierten AMD Navi-Grafikkarten bestückt werden soll. Dazu berichtet das Branchen­ma­ga­zin Digitimes, dass die im 7nm-Verfahren hergestellten Zen-2-CPUs der PS5 frühestens im dritten Quartal 2020 ausgeliefert werden. Die meist gut informierten Kollegen beziehen sich dabei wie üblich auf industrienahe Quellen und gehen davon aus, dass die AMD-Chips vom Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) produziert werden.

Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks

Noch vor dem Weihnachtsgeschäft 2020 in den Läden?

Treffen diese Annahmen zu, kann Sony die erste finale Prozessor-Charge für die PlayStation 5 voraussichtlich zwischen Juli und September 2020 entgegennehmen. Ein Release der PS5 wäre also in der Herbst-Winter-Saison des nächsten Jahres durchaus denkbar. Wann das japanische Unternehmen mit einer ersten Präsentation seiner nächsten Spielekonsolen-Generation auftreten wird, die eventuell auch das Design verrät, kann noch nicht gesagt werden. Denkbar wäre ein weiterer Teaser zur PlayStation 5 während eines "State of Play"-Livestreams oder auf der diesjährigen PlayStation Experience.

Bis dahin muss man sich mit den Einblicken zufrieden geben, die Sony diese Woche gegeben hat. Dazu gehören neben den AMD-Komponenten auch die erhoffte Abwärts­kom­pa­ti­bi­li­tät der PS5, mögliches Gaming oder Video-Playback in hoher 8K-Auflösung, revolutionärer 3D-Sound und ein weiterer Fokus auf PSVR 2. Am meisten sorgte jedoch für Aufsehen, dass Sony die PlayStation 5 mit einer scheinbar enorm schnellen SSD ausstatten möchte, welche die Lade­zeiten innerhalb von Spielen rasant beschleunigen soll.

Inwieweit sich die von Digitimes in Erfahrung gebrachten Lieferzeiten auch auf die Kom­po­nen­ten der kommenden Xbox Two (Scarlett) von Microsoft auswirken, ist unbekannt. Der Bericht bezog sich lediglich auf die Sony PS5.

Alle Infos zur Sony PlayStation 5 Gerüchte, Hardware, Preise & Termine
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
PlayStation 5 AMD Ryzen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz