Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple: Wird aus dem iPhone 8 das kompakte, günstige iPhone SE 2?

Von Stefan Trunzik am 17.04.2019 14:12 Uhr
7 Kommentare
Dass Apple einen Nachfolger des iPhone SE plant, davon gehen bereits viele Experten aus. Gerüchte zeigen in zwei Richtungen. Zum einen spricht man von einem neuen OLED-Smartphone, zum an­de­ren über ein aufgefrischtes iPhone 8. Uneinig ist man sich auch beim Starttermin.

Obwohl die nächste iPhone-Generation erst im Herbst vorgestellt wird, brodelt es in der Gerüchteküche bereits jetzt. Insider und Analysten rechnen damit, dass die iPhone-11-Familie mit einem iPhone XI (5,8 Zoll), iPhone XI Max (6,5 Zoll) und dem iPhone XIr (6,1 Zoll) auftreten wird. In den letzten Tagen ist jedoch vermehrt die Rede von einem kleineren, günstigeren iOS-Smartphone. Für einen Nachfolger des einst beliebten iPhone SE gibt es derzeit zwei Hinweise.

Apple iPhone Xr - Test und Vergleich zum iPhone Xs und Xs Max
Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, erwarten die Industriequellen von Economic Daily News ein 4,7 Zoll großes Modell, das auf dem iPhone 8 basieren soll. Den Antrieb soll der für dieses Jahr erwartete Apple A13 Chip übernehmen, 128 GB Flash-Speicher sind angedacht und an der Rückseite könnte eine einzelne Kamera unterkommen. Das alles zu einem Preis von vorausgesagten 650 US-Dollar (ca. 575 Euro). Mit einem Start des kompakten, eventuell iPhone SE 2 genannten, Smartphones wird allerdings erst im März 2020 gerechnet.

Indische Quellen hingegen berichten von einem iPhone XE, welches das aktuelle iPhone XR schon dieses Jahr ersetzen soll. Mit dabei: Ein kompaktes 4,8 Zoll OLED-Display, der bereits verfügbare Apple A12 Chip und eine 12-Megapixel-Kamera. Beim Design soll sich der vermeintliche iPhone SE-Nachfolger am XS-Lineup des Herstellers orientieren und somit auch mit einer Notch und der Face ID Ge­sichts­er­ken­nung auskommen. Wireless Charging soll aber aufgrund einer Rückseite aus Aluminium voraussichtlich nicht möglich sein. Beim Start­preis geht man von 600 US-Dollar (ca. 530 Euro) aus.

In Cupertino hält man die Beine still

Apple hält sich mit Angaben rund um geplante Produkte wie immer zurück und kommentiert bekanntlich keine Gerüchte oder Leaks. Beide Theorien sind in jedem Fall interessant. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der US-amerikanische Hersteller gerne ältere Designs recycelt, parallel dazu aber auch sein OLED-Lineup stärken möchte. Man darf gespannt sein, in welche Richtung sich die Diskussion weiter­entwickelt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone Apple iOS
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz