Jetzt auch mobil Kommentieren!

NoScript: Beliebte Browser-Erweiterung jetzt auch für Chrome verfügbar

Von John Woll am 15.04.2019 17:50 Uhr
10 Kommentare
NoScript, eine Firefox-Erweiterung zum Blockieren von aktiven Inhalten wie JavaScript und Flash, hat in fast 15 Jahren Entwicklungszeit viele Nutzer gefunden. Jetzt kündigt der Entwickler an, dass das Tool erstmals auch für Chrome zur Verfügung steht - vorerst als Beta-Version, Ende Juni soll die stabile Version folgen.

Der "aktive Inhalte"-Blocker findet seinen Weg in den Chrome Web Store

Aktive Inhalte wie JavaScript und Flash auf Webseiten können nicht nur beim Surfen stören, sondern auch Sicherheitsrisiken mit sich bringen. Viele Firefox-Nutzer setzen seit Jahren unter anderem auf die Erweiterung NoScript, die das Blocken solcher Inhalte erlaubt. Jetzt hat der Entwickler angekündigt, dass die Erweiterung vor Kurzem den Überprüfungsprozess von Google durchlaufen hat und "die ersten Public Beta von Cross-Browser NoScript (10.6.1)" im Chrome Web Store zur Verfügung steht.

NoScript für Chrome

"Das ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von NoScript, die am 13. Mai 2015 begann", so Giorgio Maone in seiner Mittelung auf der Plattform Hackademix. Wie Maone betont, kann man damit erstmals auf eine gemeinsame Code-Basis für Firefox und Chrome bauen. Das soll es möglich machen, in Zukunft die Erweiterung eventuell auch für weitere Browser zur Verfügung zu stellen, "die die WebExtensions API im ausreichenden Maße unterstützen".

Aktuell noch nicht fertig

Für Chrome-Nutzer gibt es mit dem jetzigen Release aber noch einige Einschränkungen zu beachten. So wurde aktuell der NoScript XSS Filter deaktiviert, der eine Überwachung von webseitenübergreifendem Skripting ermöglicht. "Vorerst müssen sich diese auf den im Browser integrierten "XSS Auditor" verlassen", so der Entwickler. Dieser sei zwar leider nicht so effektiv wie NoScript's "Injection Checker", die Portierung für Chrome sei aber hier noch nicht möglich gewesen, "da Google entsprechende Ergänzungen und Verbesserungen noch nicht vorgenommen hat".

Maone bittet Nutzer der jetzt verfügbaren Version, im entsprechenden NoScript-Forum über Fehler und Probleme zu berichten. Mit der Hilfe der Beta-Tester rechnet der Entwickler damit, dass NoScript 11 als "stabiler Chromium-kompatibler Release" dann Ende Juni zur Verfügung stehen wird. "Die Zukunft von NoScript sah noch nie so glänzend aus", so Maone.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Chrome Firefox
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz