Jetzt auch mobil Kommentieren!

Acer gründet neue Edelmarke 'ConceptD': Endlich gute, leise Notebooks?

Von Roland Quandt am 11.04.2019 18:08 Uhr
2 Kommentare
Beim taiwanischen PC-Konzern Acer will man mit einer neuen Marke namens "ConceptD" weg vom Billig-Image und daher neue Geräte einführen, die mit Design und Leistung überzeugen sollen. Das Unternehmen nimmt wie Microsoft und natürlich auch Apple nun Kreative ins Visier und will ihnen gut ausgestattete Premium-PCs anbieten.

Der Name ConceptD soll für absolute High-End-Hardware in Form von Notebooks und Desktops stehen. Unter anderem bringt das Unternehmen das neue Acer ConceptD 9 Notebook auf den Markt. Es handelt sich um ein mit drehbar aufgehängtem 4K-Display ausgerüstetes Convertible Notebook. Das 17-Zoll-Display wurde von Pantone auf Farbechtheit geprüft und soll eine sehr hohe Genauigkeit bei der Farbdarstellung liefern.

Acer ConceptD 9

Das Panel kann auf Wunsch auch mit einem hochempfindlichen Stylus für Zeichnungen und Skizzen verwendet werden. Es handelt sich um einen EMR-Stylus von Wacom. Unter der Haube steckt hier ein neuer Intel Core i9-Prozessor der neunten Generation, bei dem es sich wahrscheinlich um den in einigen Wochen offiziell erwarteten Intel Core i9-9980HK mit acht Rechenkernen handelt.


Er wird mit bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und zwei im RAID-0-Betrieb laufenden PCIe NVMe-SSDs mit maximal einem Terabyte Kapazität kombiniert. Hinzu kommt eine Nvidia GeForce RTX 2080 Zusatzgrafikeinheit, wobei noch offen ist, wie groß der dem Grafikchip zur Verfügung stehende GDDR5-Speicher hier ausfällt. Zur weiteren Ausstattung gehört ein extrem schneller Ethernet-Anschluss, Thunderbolt 3-fähige USB-C-Ports sowie einige weitere Anschlüsse von voller Größe.

Sonderlich leicht oder kompakt ist die neue mobile Grafik-Workstation von Acer allerdings nicht. So ist das Gerät fast 24 Millimeter dick und bringt es auf ein Gewicht von 4,1 Kilogramm. Offen ist noch, wie groß der hier verbaute Akku ausfallen soll. Auch soll dieses System besonders leise arbeiten.


So verspricht Acer unter anderem, dass man nicht nur maximale Leistung abrufen kann, sondern dies auch noch sehr leise geschehen kann. Nach Angaben des Herstellers sollen die neuen Notebooks der Acer ConceptD-Serie selbst unter Last kaum lauter sein als 40 Dezibel - was ungefähr den Umgebungsgeräuschen in einer Bibliothek entsprechen soll.

Acer ConceptD 7 - Die etwas normalere Workstation für Kreative

Neben dem 17-Zoll-Modell ConceptD 9 bringt Acer auch noch die kleineren Varianten ConceptD 7 und ConceptD 5 auf den Markt. Dabei soll es sich jeweils um kompaktere Notebooks mit guter Leistung handeln, die deutlich mobiler und flexibler einsetzbar sind als das High-End-Modell ConceptD 9. Auch hier wirbt der Hersteller damit, dass man die Displays von Adobe und Pantone prüfen lässt, so dass man auch hier eine maximale Farbgenauigkeit garantieren können will.


Beim ConceptD 7 handelt es sich um ein 15,6-Zoll-Modell, das ebenfalls ein 4K-Display mitbringt und auf einen neuen Intel Core i7-9750H setzt, der ebenfalls noch nicht wirklich offiziell vorgestellt wurde. Der Chip wird mit bis zu 32 GB RAM und bis zu einem Terabyte SSD-Speicher im RAID0-Betrieb kombiniert, während eine Nvidia GeForce RTX 2060 mit Max-Q-Design für grafischen Vortrieb sorgen soll. Auch hier sind ThunderBolt-3-fähige USB-C-Ports und Killer-Ethernet Teil der Ausstattung.


Acer ConceptD 5 als Einsteigermodell mit AMD-Grafik in der Intel-CPU

Das ConceptD 5 ist ebenfalls ein 15,6-Zoll-Notebook, bei dem man ein 4K-Display einsetzt. Die technische Basis ist hier allerdings der Intel Core i7-8705G oder der i5-8305G, also jeweils ein vierkerniger x86-SoC der 8. Generation der Intel Core-CPUs, die mit einer AMD Radeon RX Vega M GL GPU auf dem gleichen Chip vereint im Einsatz sind. Es gibt einige USB-C-Ports, USB- und HDMI-Anschlüsse sowie einen Kartenleser und ac-WLAN sowie Bluetooth 4.1 und einen Windows Hello-kompatiblen Fingerabdruckleser.

Während Acer die Preise für die Modelle ConceptD 9 und ConceptD 7 erst zu einem späteren Zeitpunkt nennen will, soll das Acer ConceptD 5 bereits in den nächsten Wochen mit einer offiziellen Preisempfehlung von 1699 Euro auch in Deutschland starten.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
2 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Acer
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz