Jetzt auch mobil Kommentieren!

Huawei MateBook E mit Snapdragon 850 und Windows 10 ARM startet

Von Roland Quandt am 11.04.2019 13:51 Uhr
6 Kommentare
Nachdem das Gerät auf dem MWC 2019 bereits eine Vorpremiere feierte, hat Huawei jetzt sein erstes Tablet mit Windows 10 on ARM auf Basis des Snapdragon 850 offiziell gemacht. Damit wird der chinesische Konzern zum vierten Anbieter von ARM-basierten Windows-PCs und liefert so eine Art Surface-Pendant auf Snapdragon-Basis.

Das Huawei MateBook E (new), so die offizielle Bezeichnung, tritt die direkte Nachfolge des gleichnamigen, Intel-basierten Vorgängermodells an. In Sachen Formfaktor ändert sich wenig, denn das neue ARM-basierte Tablet wird wieder mit einem 12 Zoll großen IPS-LCD-Panel ausgerüstet, das mit 2160x1440 Pixeln im 3:2-Format gehalten ist. Das Panel soll bis zu 350 Candela erreichen, könnte also im Freien etwas Probleme haben. Auch der druckempfindliche Stylus kehrt hier zurück und kann so für Handschrift-Eingaben und Skizzen verwendet werden.

Huawei MateBook E (New)

Unter der Haube steckt der neue Qualcomm Snapdragon 850 Octacore-SoC, der mit seinen acht Rechenkernen auf dem aus Smartphones bekannten Snapdragon 845 basiert und Taktraten von bis zu 2,96 Gigahertz erreicht. Huawei kombiniert den ARM-Chip grundsätzlich mit acht Gigabyte Arbeitsspeicher und verbaut außerdem jeweils 256 oder 512 Gigabyte UFS-2.1-basierten Flash-Speicher. Eine Erweiterung des Speichers ist über den MicroSD-Kartenslot möglich

LTE immer an Bord

Ein großer Vorteil des neuen Snapdragon-Tablets ist, dass das Gerät durch den Qualcomm-SoC bereits ab Werk mit einem leistungsfähigen LTE-Modem ausgerüstet ist. Der Kunde kann also konstant online sein, wenn man eine entsprechende SIM einsetzt. Auf die Akkulaufzeit soll der Chip hier ebenfalls positive Auswirkungen haben, auch wenn Huawei die Laufzeit eher konservativ mit rund 10 Stunden bei dauerhafter Wiedergabe eines 1080p-Videos angibt. Die Kapazität des Stromspeichers liegt bei 36,8 Wattstunden.


Zur Ausstattung des nur 8,5 Millimeter dünnen Tablets gehören auch noch Bluetooth 5.0 und ac-WLAN. Es gibt nur einen einzigen USB-C-Port, der sowohl zur Stromversorgung mit dem 36-Watt-Netzteil als auch zum Anschluss von externen Geräten wie Displays verwendet werden kann. Hinzu kommt ansonsten nur noch ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer und Headsets. Das mitgelieferte Tastatur-Cover soll ein vollwertiges Keyboard bieten und dient auch zum Aufstellen des Tablets.

Das Gesamtpaket steckt in einem Metallgehäuse mit einer großflächigen Kunststoffabdeckung auf der Rückseite. Huawei verbaut übrigens auch noch eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 5-MP-Cam für Videotelefonate. Das Gewicht des neuen Huawei MateBook E liegt bei 698 Gramm, während das abnehmbare Tastaturcover das Gewicht insgesamt auf 1173 Gramm steigen lässt. In China wird das Gerät in Blau und Silber/Grau angeboten, wobei der Einstiegspreis bei umgerechnet knapp 530 Euro liegt. Für die Version mit verdoppeltem internem Speicher muss man noch einmal rund 130 Euro drauflegen.

Wann und zu welchem Preis das Huawei MateBook E (NEW) auch in Deutschland auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch unklar.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz