Acer: Neue Aspire & Spin Notebooks vorgestellt - Startpreis 499 Euro

Von Stefan Trunzik am 11.04.2019 18:00 Uhr
Das "Brot und Butter"-Geschäft will Acer mit den neuen Aspire-Notebooks und dem Spin 3 ordentlich ankurbeln. Von 14 bis 15 Zoll, AMD bis Intel, Geforce bis Vega und von Einsteiger bis zur oberen Mittelklasse sollte hier für jeden etwas dabei sein. Schon ab 499 Euro geht es los.

Acer Aspire 7: Die neue obere Mittelklasse

Angefangen bei der Speerspitze des Aspire-Portfolios, soll sich das Acer Aspire 7 in erster Linie an anspruchsvolle Nutzer richten. Laut Herstellerangaben arbeitet das Notebook mit Intel Core i7-Prozessoren der achten Generation, verwendet bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und setzt auf eine nicht näher bezeichnete "neue GeForce GTX-Grafik", was auf die Nvidia GeForce GTX 1650 hindeuten könnte. Hinzu kommen bis zu 1 TB SSD-Speicher im RAID-0-Verbund oder wahlweise bis zu 2 TB große Festplatten. Das IPS-Display bietet auf 15,6 Zoll eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und Features wie WLAN-ac, USB-C 3.1, HDMI und ein Fingerabdrucksensor für Windows Hello sind ebenso mit von der Partie.

Acer Aspire 7 (2019)


Acer Aspire 7 (2019)

Acer Aspire 5: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Als Haupteinsatzgebiet des Aspire 5 sieht Acer Familien, Blogger und Fotografen. Im Vergleich zum Aspire 7 muss dieses 15,6-Zoll-Notebook in jedem Fall nur in Hinsicht auf die verbauten Grafiklösungen Abstriche hinnehmen. Neben Intel Core i7-CPUs und AMD Ryzen-Chips werden hier nämlich nur die Nvidia GeForce MX250 oder die AMD Radeon RX 540 als dedizierte GPUs angeboten. Die Ausstattung in Hinsicht auf RAM, Speicher und Anschlüsse dürfte zum Großteil der des Aspire 7 gleichen. Allerdings betont Acer beim Aspire 5 vor allem die mit 7,82 Millimeter schmalen Ränder, die das Full-HD-Display mit blickwinkelstabiler IPS-Technik umrahmen.

Die neue Acer Aspire 5 Notebook-Reihe

Acer Aspire 3: Für einfache Aufgaben gut geeignet

Deutlich günstiger und auch kompakter wird es mit dem Acer Aspire 3. In dieser Serie befinden sich vorrangig Einsteiger- und Mittelklasse-Notebooks. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen im 14-, 15- und 17-Zoll-Format, die mit einem Full-HD-Display, verschiedenen Intel Core- und AMD Ryzen-Prozessoren und den dedizierten Grafikkarten Geforce MX230 und Radeon RX 540 konfiguriert werden können. Zudem finden bis zu 512 GB große SSDs, 1-TB-Festplatten und maximal 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher Platz. An Bord befinden sich weiterhin WLAN-ac, drei USB-Anschlüsse, HDMI und im 17-Zoll-Modell auch ein DVD-Laufwerk.

Acer Spin 3 (2019)


Acer Spin 3 (2019)

Acer Spin 3: Notebook und Tablet in einem Gerät

Eine Frischzellenkur bekommt auch das Acer Spin 3 spendiert. Das umklappbare und somit als Tablet nutzbare Convertible-Notebook bietet Intel Core-Prozessoren (8. Gen.), die Geforce MX230-Grafik und eine 256 GB große SSD nebst 1 TB HDD. Der 14 Zoll große Full-HD-Touchscreen kann sowohl mit den Fingern, als auch mit einem Digitizer (Stylus) genutzt werden. Acer verspricht dabei eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden und verpackt das Spin 3 in einem 1,7 kg schweren Gehäuse samt 360-Grad-Scharnier.

Preise und Verfügbarkeit

Im Juni dieses Jahres startet Acer mit dem neuen Aspire 7-Notebook ab 999 Euro durch. Einen Monat später folgen dann die Modelle der Aspire 5-Serie ab 699 Euro und die der Aspire 3-Reihe ab 499 Euro. Das wandelbare Acer Spin 3 Convertible-Notebook wird ebenfalls ab Juni angeboten und schlägt mit mindestens 599 Euro zu Buche. Sobald uns mehr Informationen bezüglich der in Deutschland angebotenen Varianten vorliegen, werden wir diesen Artikel im Laufe des Tages aktualisieren.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Acer
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz