Jetzt auch mobil Kommentieren!

Patch-Day: Neue Updates für alle älteren Windows 10-Versionen sind da

Von Nadine Juliana Dressler am 09.04.2019 19:34 Uhr
1 Kommentare
Microsoft hat den April-Patch-Day gestartet und neue Aktua­li­sier­ungen für alle verfügbaren Windows 10 Versionen herausgegeben. Auch ältere Versionen in den Long-Term Servicing Channels und Windows 10 Mobile werden bedacht.

Update 9. April 20 Uhr: Auch die aktuell jüngste Windows 10 Version, das sogenannte Oktober Update, Version 1809, wurde jetzt aktualisiert.

Microsoft hat soeben für Windows 10 Version 1803 aka Windows 10 April 2018 Update ein neues kumulatives Update bereitgestellt. Das Update bringt die Buildnummer 17134.706. Microsoft führt alle Details zu dem Update in der Knowledge Base unter KB4493464. Für das Fall Creators Update/Version 1709 endet heute der reguläre Support, es ist das letzte reguläre Update (wir berichteten). Nutzer der Version 1709 bekommen jetzt die neue Buildnummer 16299.1087. Details dazu gibt es unter KB4493441. Es gibt auch ein Update für Mobile - nämlich Build 15254.562 (KB4495357).

Noch mehr für die Long-Term Servicing Channels

Für das Creators Update, Windows 10 Version 1703 im Long-Term Servicing Channel, steigt die Versionsnummer mit dem heutigen Update auf 15063.1747, Einzelheiten findet man in der Knowledge-Base unter KB4493474. Nutzer, die das Anniversary Update oder Windows Server 2016 / Windows 10 Version 1607 installiert haben, erhalten das Build 14393.2906 (KB4493470). Das gilt sowohl für Business-, EDU- und Nutzer des Long-Term Servicing Channels als auch für Nutzer, die ein Intel Clovertrail-Chipset verwenden.

Mehr Fluent Design in Windows 10: Video zeigt Neuerungen für 2018
Die Updates stehen ab sofort zur Verfügung und schließen einige kritische Sicher­heits­lücken. Sie ersetzen die vorangegangenen regulären Patch-Day-Updates aus dem März, beziehungsweise die anschließend noch am 19. März nachgelegten Updates. Geschlossen werden mit dem heutigen Patch noch einmal eine Reihe von Sicherheitslücken, darunter einige als kritisch eingestufte, die zu Remote Code­aus­führungen und der Offenlegung von Informationen an Dritte führen könnten.

Update-Inhalte

Alle Änderungen und alle verfügbaren Ver­si­onen (Desktop, Server etc.) dazu hat Microsoft bereits im Windows-10-Update-Verlauf auf­ge­listet. Die Security-Updates adressieren die Windows App Plattform und Frameworks, die Microsoft Scripting Engine, Windows Kernel, Windows Speicher- and Dateiystem, Windows Virtualisation, Windows Linux Subsystem, Windows MSXML und die Microsoft JET Database Engine.

Mehr dazu in Kürze! Wir werden jetzt die Release-Notes für euch übersetzen. Die Listen sind nun übersetzt, die Änderungen lauten wie folgt:

Verbesserungen und Korrekturen Windows 10 Version 1803 und 1709

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Download Windows 10 Update-Assistent
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz