Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Fall Creators Update: Support für Version 1709 endet heute

Von Nadine Juliana Dressler am 09.04.2019 08:46 Uhr
18 Kommentare
Microsoft wird mit dem heutigen Patch-Day den regulären Support für die nächste Windows 10-Version, nämlich für das Fall Creators Update, auslaufen lassen. Ab Mai wird es keine regulären Sicherheitsupdates für die Windows 10-Version 1709 aka Fall Creators Update mehr geben.

Damit endet nun mit dem heutigen Patch, der wie gehabt in den Abendstunden veröffentlicht wird, der normale Support-Zeitraum. Die einzelnen Windows 10-Versionen erhalten, anders als zum Beispiel die älteren Betriebssysteme wie Windows 7, nur für 18 Monate den regulären Support. Das beinhaltet die regelmäßigen Sicherheits-Updates und Fehlerkorrekturen, die zu den festen Terminen erscheinen plus wichtige Korrekturen, die außer der Reihe veröffentlicht werden. Nach dem Ablauf dieser eineinhalb Jahre ist bei Windows 10 dann aber Schluss. Ausnahmen gibt es nur im Long Term Servicing Channel für Enterprise- und Education-Editionen, die längeren Support erhalten.

Nachfolger stehen bereit

Für das Windows 10 Fall Creators Update, auch bekannt als Windows 10 Version 1709, wird nun 18 Monate nach dem Release das Ende eingeläutet. Ursprünglich veröffentlicht wurde es im Oktober 2017. Anschließend hat der Software-Riese mit dem Windows 10 April Update (Version 1803) und dem Windows 10 Oktober Update (Version 1809) schon zwei weitere Feature-Updates veröffentlicht und mit dem Mai 2019 Update bereits das nächste angekündigt. Statistisch gesehen nutzt derzeit ein Großteil der Windows 10-Anwender eine dieser beiden Versionen, vorrangig das April Update.

Microsoft hatte bereits vor einem Monat in den Update-Notizen des März-Patch-Days auf das Ende der Sicherheitsupdates in einem Support-Dokument hingewiesen.

AdDuplex Januar 2019: Windows-Versionen

Die Version ist nicht mehr weit verbreitet

Nutzer sollten sich also langsam lösen, oder zumindest den Wechsel in Betracht ziehen, wenn sie weiterhin mit einem durch regelmäßige Aktualisierungen abgesicherten OS unterwegs sein wollen.

Viele Nutzer dürfte das Fall Creators Update dabei gar nicht mehr haben. Anfang des Jahres hieß es in einer Analyse, das Fall Creators Update liege bei rund vier Prozent aller Windows-10-Installationen, rund 80 Prozent waren beim Nachfolger, dem April 2018 Update und knapp zwölf Prozent beim aktuellen Oktober 2018 Update.

Im Support-Dokument heißt es nun:


Neue Windows 10 ISO-Dateien herunterladen

Download Windows 10 Update-Assistent
Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Oktober Update:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz