Jetzt auch mobil Kommentieren!

Experimentelle Labor-Updates jetzt auch für die FritzBox 6490 Cable

Von Nadine Juliana Dressler am 04.04.2019 13:30 Uhr
10 Kommentare
Der Berliner Router-Anbieter AVM hat jetzt eine neue Labor-Version für die FritzBox 6490 Cable gestartet. Mit den experimentellen Fritz-OS-Versionen testet das Unternehmen neue Funktionen vor der Freigabe an alle Nutzer. Die Liste der Änderungen ist lang, denn es ist der erste offizielle Test der FritzBox.

Ab sofort können Besitzer einer FritzBox 6490 Cable die neue Version 07.08-67153 ausprobieren. Nachdem es zuletzt schon viele Neuerungen gab, steht das neue Update ganz im Zeichnen der Optimierung. Es gibt Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen. Die FritzBox 6490 Cable wird von Providern bei Kabel-Verträgen häufig mit angeboten - die Nutzung der experimentellen FritzOS-Versionen ist für diese Geräte allerdings ausgeschlossen. Wer sich seinen Router selbst gekauft hat, kann die Beta aber laden und nutzen.


Dazu muss zunächst sichergestellt sein, dass man die aktuellste Firmware nutzt. Die nötige Datei (fritzbox-labor-6490-67153.zip) gibt es auf der Übersichtsseite der Labor-Tests. Das Update kann dann über die Benutzeroberfläche der FritzBox durchgeführt werden (man benötigt den Pfad zur Labor-Firmware FRITZ.Box_6490_Cable-07.08-67153-LabBETA.image).

Neue Funktionen

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz