Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neue Office-Patches: Microsoft behebt Systemabstürze und nervige Bugs

Von Nadine Juliana Dressler am 03.04.2019 09:55 Uhr
6 Kommentare
Microsoft hat zum Office-Patchday eine Reihe an Fehler­be­hebungen veröffentlicht. Bedacht wurden die Office-Pakete von 2010, 2013 und 2016 und deren enthaltene Programme. Neue Funktionen oder sicherheitsrelevante Aktualisierungen sind wie immer beim Office-Patchday nicht dabei.

Wie jeden ersten Dienstag im Monat hat Microsoft neue Patches für Office bereitgestellt. Aktualisiert werden im Zuge dessen diverse Office-Anwendungen für Windows. Microsoft empfiehlt die neuen Patches rasch einzuspielen, auch wenn es offiziell keine sicherheitsrelevanten Änderungen gibt. Dafür wurden eine Vielzahl Fehler behoben und Optimierungen wie allgemeine Stabilitäts-Verbesserungen vorgenommen. Einmal mehr steht auch das sogenannte japanische Jahr-2000-Problem im Fokus.


Die Änderungen

Behoben werden unter anderem System­abstürze und weitere Probleme, die mit der neuen japanischen Ära zusammenhängen.

Im Folgenden sind alle neuen Updates aufgeführt, die im Download Center und/oder über Microsoft Update veröffentlicht wurden. Weiterführende Informationen gibt es jeweils in den verlinkten KB-Artikeln.

Office 2016


Office 2013


Office 2010

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Corporation Office
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz