Jetzt auch mobil Kommentieren!

Krimi rund um Geschäftsgeheimnisse: Tesla verklagt Ex-Angestellte

Von John Woll am 22.03.2019 17:34 Uhr
Tesla ist vor allem wegen Firmen-CEO Elon Musk ein Unternehmen, das unter besondere Beobachtung steht. Jetzt steht das Unternehmen in einem Krimi rund um Geschäftsgeheimnisse im Rampenlicht. Ein ehemaliger Mitarbeiter soll hunderttausende Zeilen Code für die Autopiloten-Software entwendet haben. Jetzt wurde Klage erhoben.

Geht es um Tesla und die Zukunft der Mobilität, wird dem Unternehmen vor allem ein klarer Vorteil im Vergleich mit der Konkurrenz attestiert: Tesla verfügt dank seiner Flotte über die weltweit größten Datensätze zu autonomer Fahrzeugsteuerung auf realen Straßen. Daraus folgt, dass die Autopilot-Software als eine der besten Lösungen im Bezug auf autonomes Fahren gilt. Kein Wunder, dass Tesla sehr empfindlich reagiert, wenn diese Software in fremde Hände gerät. Nachdem man im letzten Jahr entsprechende Anschuldigungen gegen einen Ex-Mitarbeiter erhoben hatte, folgt jetzt die offizielle Anklage.

Tesla S: Wo der Autopilot gut funktioniert - und wo nicht
Wie Neowin in seinem Bericht schreibt, beschuldigt Tesla den ehemaligen Mitarbeiter und Ingenieur Guangzhi Cao, unerlaubt mehr als 300.000 Dateien kopiert zu haben, die den Source-Code für die Tesla Autopilot-Software enthalten. Cao war 2017 in das AI und Vision-Team von Tesla gewechselt und hatte zuvor unter anderem für Apple gearbeitet.

Tesla erhebt jetzt den Vorwurf, dass Cao die Dateien im Januar entwendet hatte - genau zu der Zeit soll er sich auf einen Wechsel zu dem chinesischen Hersteller Xiaopeng Motors Technology Company Ltd vorbereitet haben. Tesla gibt in seiner Anklage an, dass Xiaopeng neben Cao vier weitere Tesla-Mitarbeiter angeworben hatte. Ein Tochterunternehmen des chinesischen Konzerns war zuvor schon von Apple beschuldigt worden, Geschäftsgeheimnisse im Bezug auf autonomes Fahren entwendet zu haben.

Weitere Klagen

Wie die Nachrichtenagentur Reuters in seinem Bericht ausführt, folgen auf die Anklage von Cao auch noch weitere Klagen, die im Zusammenhang mit der Autopilot-Software stehen. Demnach strebt das Unternehmen auch Klagen gegen die vier weiteren Mitarbeiter an, die zu Xiaopeng Motors gewechselt waren. Darüber hinaus erhebt man auch Klage gegen des Startup Zoox Inc., dieses soll Geschäftsgeheimnisse im Bezug auf "Warenhaus-Entwicklung, Logistik und Lager-Kontrollvorgänge" entwendet haben.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Tesla Roboter Elon Musk
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz