Xiaomi Pocophone F1 Lite taucht in Benchmark auf: Neuer Preisbrecher?

Von Roland Quandt am 15.03.2019 15:37 Uhr
3 Kommentare
Xiaomi bietet mit seiner Tochtermarke Pocophone und dessen F1 seit Sommer 2018 ein extrem günstiges High-End-Smartphone an. Der Preisbrecher soll nun offenbar ein kleines Schwestermodell bekommen, zumindest wenn man einer jetzt aufgetauchten Benchmark-Messung Glauben schenken kann.

Gerüchte um ein mögliches kleineres oder zumindest günstigeres Smartphone aus der Pocophone-Reihe von Xiaomi gibt es schon länger, doch bisher gab es dafür schlichtweg keine Belege. Angesichts eines jetzt bei GeekBench gesichteten Benchmark-Durchlaufs könnte sich dies nun ändern. Dort ist seit kurzem ein sogenanntes "Xiaomi POCO F1 Lite" gelistet, wobei dadurch noch lange nicht sicher ist, dass der chinesische Hersteller tatsächlich ein günstigeres Pocophone plant.

Xiaomi Pocophone F1 Lite

Laut dem GeekBench-Listing ist das Pocophone F1 Lite anscheinend mit einem Qualcomm Snapdragon 660 ausgerüstet. Dabei handelt es sich um einen achtkernigen SoC, der im 14-Nanometer-Maßstab gefertigt wird. Er besitzt acht angepasste Kryo-260-Cores, von denen vier mit maximal 1,95 Gigahertz arbeiten und weitere vier mit bis zu 2,2 GHz takten können. Außerdem sind eine Adreno 512-GPU und ein Snapdragon X12-Modem an Bord.

Xiaomi Poco F1 Smartphone: Der Preis-Leistungs-König im Hands-On
Darüber hinaus verspricht der Benchmark-Eintrag einen vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher, womit das Gerät im Grunde dem entsprechen würde, was Xiaomi unter anderem mit dem vor kurzem erschienenen Xiaomi Redmi Note 7 bietet. In Sachen Performance wäre das Pocophone F1 Lite damit fest in der Mittelklasse angesiedelt, würde aber auch absolut kein Leistungswunder darstellen.

Neben den Angaben zu CPU und RAM spricht Geekbench auch von Android 9.0 "Pie" als Betriebssystem. Wie Xiaomi ein solches, noch günstigeres Pocophone künftig positionieren will, ist aktuell noch vollkommen offen. Das im August 2018 erschienene Poco F1 ist in Indien bereits zu Preisen ab umgerechnet gut 250 Euro zu haben. Hierzulande wird es laut dem WinFuture-Preisvergleich noch immer ab knapp 300 Euro gehandelt.

Das Pocophone F1 fiel vor allem wegen seines guten Preis-Leistungsverhältnisses auf, bietet es doch eine absolute High-End-Ausstattung zu einem vermeintlich sehr günstigen Preispunkt. Da das Redmi Note 7 in Spanien bereits ab knapp 170 Euro angeboten wird, müsste ein Poco F1 Lite wohl noch deutlich günstiger zu haben sein. Voraussetzung ist aber natürlich, dass es sich als tatsächlich von Xiaomi geplantes Produkt herausstellt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz