Nubia Red Magic: Gaming-Smartphone mit aktivem Lüfter im Gehäuse

Von Roland Quandt am 13.03.2019 13:03 Uhr
3 Kommentare
Der chinesische Smartphone-Hersteller Nubia will ein Smartphone seiner Tochtermarke Red Magic in Zukunft mit einem Lüfter versehen. Das Unternehmen experimentiert derzeit mit der Integration einer aktiven Kühlung direkt im Gerät und würde damit den Konkurrenten ASUS sogar noch in Sachen Verrücktheit übertreffen.

Wie aus einem beim chinesischen Patentamt einsehbaren Dokument hervorgeht, das von Nubia eingereicht wurde, lässt man sich darin ein aktives Kühlsystem für Smartphones schützen. Dieses soll einen extrem kleinen Lüfter verwenden, um die Abwärme des Prozessors und seiner integrierten Grafikeinheit effektiver aus dem Gehäuse zu befördern. Anders als bei ASUS, wo man beim ROG Phone auf einen extern aufsteckbaren Lüfter setzte, soll der Mini-Lüfter mit wenigen Zentimetern Durchmesser bei Nubia bzw. Red Magic direkt im Gerät verbaut werden.

Nubia Red Magic: Smartphone mit eingebautem Lüfter

Laut dem Dokument hat Nubia die Patentierung bereits im Oktober 2018 beantragt und bekam das Patent im Februar 2019 dann auch zugesprochen. Der Lüfter soll demnach Teil eines aufwendig konstruierten Kühlsystems sein, das auch noch einen eigens dafür geschaffenen Kanal zur Abführung der Hitze enthält.

Nubia Red Magic: Smartphone mit eingebautem Lüfter

Um dies zu realisieren, setzt man auf eine Art Abdeckung, die den Lüfter, eine Heatpipe und eine Art Wärmetauscher-Platte abdeckt und die entstehende Hitze zu einem Auslass an der Seite des Gehäuses leitet. So entsteht eine Art Kanal, durch den eine Konvektionskühlung gewährleistet wird, wobei der Lüfter den Luftstrom zusätzlich beschleunigt, um die Kühlleistung zu steigern.

Nubia Red Magic: Smartphone mit eingebautem Lüfter

Nach Vorstellung der Hardware-Tüftler von Nubia wird die CPU des Smartphones von einer Kupfer-Heatpipe abgedeckt, die mit der Öffnung der Abdeckung des Luftkanals am Gehäuserand verbunden ist. Der Lüftereinlass soll dem Patent zufolge entweder auf der anderen Gehäuseseite oder direkt über dem Lüfter sitzen. In dem Dokument wird der Ansatz als simpel und effektiv bezeichnet, wobei er vor allem dazu dient, eine Drosselung des Prozessors des jeweiligen Geräts aufgrund einer zu starken Hitzeentwicklung bei der Spiele-Nutzung zu vermeiden.

Unseren Quellen zufolge hat Nubia bereits entsprechende Prototypen vorliegen, was die in dem Patent gezeigten Bilder der benötigten Komponenten zusätzlich bestätigen. Angeblich ist geplant, dass Nubia das neue, aktive Kühlsystem, das im Grunde eine Miniaturisierung entsprechender Ansätze aus Notebooks, Tablets und PCs darstellt, bereits in der nächsten Generation seines Red Magic Gaming-Smartphones einsetzen will.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz