Jetzt auch mobil Kommentieren!

Jetzt auch Volks- und Raiffeisenbanken: Apple Pay kommt noch 2019

Von John Woll am 13.03.2019 13:24 Uhr
20 Kommentare
Erst hat sich gar nichts bewegt, jetzt geht es auf einmal recht schnell: Nach der Sparkasse haben jetzt die Volks- und Raiffeisenbanken angekündigt, dass man noch in diesem Jahr den Bezahldienst Apple Pay unterstützen wird. "Eine Lösung" für die Kunden soll bald vorgestellt werden.

Auch die Volksbank am Start bei dem Buhlen um den Apple Bezahldienst

"Zum Angebot von Apple Pay befinden wir uns in laufenden Gesprächen mit Apple und sind zuversichtlich, unseren Kunden noch in diesem Jahr eine Lösung anbieten zu können": Mit diesen Worten macht Andreas Martin, Vorstand beim Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), auf der Bilanzpressekonferenz des Verbands laut Handelsblatt klar, dass man nach dem Vorstoß der Sparkassen vor wenigen Wochen - wir hatten unter der Überschrift "Schneller als gedacht: Sparkasse führt Apple Pay dieses Jahr ein" berichtet - jetzt wohl auch schnell Apple Pay für seine Kunden anbieten will.

Hier kann mit Apple Pay bezahlt werden


Hier kann mit Google Pay bezahlt werden

Bei den Volks- und Raiffeisenbanken gestaltet sich die Ausgangssituation dabei ganz ähnlich wie bei der Sparkasse. Aktuell bieten die Banken Apps für mobiles Bezahlen an, die Einschränkungen mitbringen: Sie funktionieren nur auf Android-Geräten und sind auf iPhones aufgrund der Sperre der NFC-Schnittstelle durch Apple nicht verfügbar - bei den Genossenschaftsbanken wurde die Bezahlfunktion bisher in der Banking-App realisiert. Apple Pay setzt bisher außerdem voraus, dass eine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegt wird - auch bei den Volks- und Raiffeisenbanken nutzen die meisten Kunden aber die in Deutschland weitverbreitete Girocard.

Eine ganz stattliche Sammlung

Nachdem Apple Pay nach langer Wartezeit im Dezember letzten Jahres in Deutschland gestartet worden war, kann der Bezahldienst mit den Ankündigungen der letzten Woche auf eine stattliche Anzahl an Banken verweisen. Neben der direkten Kooperation mit American Express kann Apple Pay mittlerweile mit der Deutschen Bank, Santander, der Comdirect-Bank, dem Finanzstartup N26 und dem Wirecard-Ableger Boon genutzt werden. Wenn sich dann in diesem Jahr noch die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken dazugesellen, wird Apple mit seinem Bezahldienst auf einen sehr großen potenziellen Kundenstamm schauen.

sentifi.com

Marktstimmen zu :

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
20 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz