Jetzt auch mobil Kommentieren!

März Patch-Day für Windows 10 Oktober Update behebt Grafik-Probleme

Von Nadine Juliana Dressler am 12.03.2019 18:25 Uhr
1 Kommentare
Microsoft hat den März Patch-Day mit einem neuen kumulativen Update für die neue Windows 10 Version 1809 aka Oktober Update gestartet. Das Update behebt einige Sicherheitslücken und bringt Fehler­be­he­bungen mit sich - unter anderem für das Problem, das die Grafik- und Mausleistung bei Spielen verschlecherte.

Microsoft hat den regulären März Patch-Day 2019 mit einem weiteren kumulativen Update für das Windows 10 Oktober Update aka Version 1809 eingeläutet. Veröffentlicht wurde das sogenannte B-Update, das also sicherheitsrelevante Änderungen mit sich bringt und daher allen Nutzern empfohlen wird. Microsoft adressiert damit Windows 10 Version 1809, Windows Server 2019 und die Microsoft HoloLens.

Die Neuerungen im Windows 10 Oktober 2018 Update

Wenige Änderungen enthalten

Die neue Build­nummer lautet 17763.379. Alle Änderungen - und das sind dieses Mal recht wenige - führt Microsoft in der Knowledge Base im Eintrag KB4489899. Zu den sicherheits­relevanten Änderungen gehören Updates für Microsoft Edge, den Internet Explorer, Windows Shell, den Kernel und für Windows Linux, Windows Hyper-V.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Neue Windows 10 ISO-Dateien herunterladen

Download Windows 10: Kumulativer Patch für das Oktober-Update
Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Oktober Update:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz