Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple hält Zeit nun für reif: Datenbrille geht noch 2019 in Produktion

Von Nadine Juliana Dressler am 11.03.2019 12:16 Uhr
26 Kommentare
Apple soll noch in diesem Jahr mit der Massenfertigung eines AR-Headsets beginnen. In den Verkauf geht die Brille dann aber erst 2020. Das geht aus den Berichten eines Insiders hervor, der bisher mit entsprechenden Prognosen häufig richtig lag.

Das Potential von AR schlummert noch

Marktstart mit iPhones 2020

Nach dem Bericht des Online-Magazins 9to5Mac gibt es eine neue Prognose von dem bekannten Apple-Analyst Ming-Chi Kuo. Kuo meldet demnach, dass Apple nun soweit sei und, so wie schon häufiger in der Gerüchteküche zu hören war, im kommenden Jahr ein AR-Headset auf den Markt bringen will. Als wahrscheinlich gilt ein Verkaufstermin im Herbst, zeitgleich mit einer neuen iPhone-Generation. Laut Kuo gibt es Hinweise von den Auftragsfertigern, dass Apple noch in diesem Jahr, voraussichtlich im vierten Quartal 2019, mit der Herstellung der Brillen starten wird.

Spätestens im zweiten Quartal 2020 soll demnach die Massenfertigung des in Aussehen und Funktion noch unbekannten Geräts starten. Laut dem Analysten Kuo soll Apples erste Generation der AR-Brille stark vom iPhone abhängig sein. Es ist also damit zu rechnen, dass es kein eigenständiges Produkt sein wird, also anders als zum Beispiel Microsofts HoloLens.

Projekt T288

Vor rund einem Jahr hatte es Gerüchte gegeben über ein geheimes Projekt, das Apple unter dem Namen "T288" entwickelt. Dabei sollte es sich den Informationen nach um ein Mixed-Reality Headset handeln. Apple-Chef Tim Cook hatte immer wieder sein "großes Interesse" an einer Datenbrille geäußert.

Er ließ aber die Presse bei solchen Anmerkungen auch stets wissen, dass er die Zeit noch nicht gekommen sehe, dass sein Unternehmen eine Datenbrille benötige - Apples Fokus ist dabei auch, wie bei fast allen anderen Produkten, eher auf den Endverbraucher und nicht auf Entwickler oder Firmenkunden gerichtet. Für diese müsste eine AR-Brille leicht zu bedienen, günstig und dennoch mit einer umwerfenden Funktionalität ausgestattet sein.
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
26 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Tim Cook iPhone
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz