Jetzt auch mobil Kommentieren!

188 Millionen Euro Gewinn - Überraschung bei 5G-Auktion in Österreich

Einen Kommentar schreiben
[o2] NightStorm1000 am 08.03. 07:17
+1 -
Gut. Denn Ausser Mobilfunk hat man in den Ländlichen Gegenden eh keine Chance auf gutes Internet.
A1 mit Festnetz hab ich hier bei mir Maximal 3.5 Mbit erreicht (stand ende 2018). Mit T-Mobile LTE hab ich 120 MBit.
[o3] flatsch am 08.03. 08:50
+ -1
188 Millionen? das ist ja ein Witz im Vergleich zu 4g... ich hoffe hier in Deutschland wird es ähnlich, denn dann fällt die Ausrede der hohen Kosten Weg, als Argument für hohe Preise

4g Auktion in Deutschland 2010: LTE-Frequenzauktion 2010: 4,38 Mrd. Euro
quelle: https://www.google.com/amp/s/www.4g.de/news/lte-auktionen-frequenzen-11434/amp/

in Österreich damals ähnliche Ergebnisse

www.4g.de/news/lte-auktion-in-oesterreich-beendet-teuerste-4g-frequenzen-europas-10015/amp/
[re:1] tedstriker84 am 08.03. 09:03
+4 -
@flatsch: Und obwohl die Kosten der 4G Versteigerungen auch in Österreich sehr hoch waren, sind die Preise heutzutage deutlich billiger als in DE...
[re:1] flatsch am 08.03. 09:07
+ -3
@tedstriker84: das hat aber auch demografische Gründe... Außerhalb von Wien oder Salzburg hab ich irgendwie kaum Netz gefunden im Urlaub und wenn dann nur e
[re:1] wertzuiop123 am 08.03. 13:44
+ -
@flatsch: Kann ich nicht bestätigen. Wobei ich nicht weiß, in welchem Netz du warst. https://www.t-mobile.at/netz/ Aber das was du erzählst passiert nichtmal mit Drei https://www.drei.at/de/info/netzabdeckung/ (Am ehesten ländlich Flecken)
[re:1] flatsch am 08.03. 16:21
+ -1
@wertzuiop123: in Deutschland Vodafone in Österreich mit a1 / one getestet... War nur Urlaub innerhalb 14 Tage.. Warum man für Erfahrungsberichte minus bekommt, ist auch lustig
[re:2] FatEric am 08.03. 09:10
+2 -
@flatsch: Also Ausreden für hohe Preise finden alle Unternehmen immer.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz