Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xiaomi Redmi Note 7 jetzt in Deutschland verfügbar - bald ab 180 Euro

Einen Kommentar schreiben
[o1] Launebub am 07.03. 12:13
+ -3
sehe ich das richtig, dass es fast die selben Specs wie das Mi A2 hat ?
[re:1] Warhead am 07.03. 12:57
+1 -
@Launebub: natürlich, wenn man lediglich die cpu betrachtet und den ram/speicher, dann klar...
[re:2] Lecter am 07.03. 13:08
+ -3
@Launebub: siehst Du falsch...hat ein schlechteres Display und nur MicroUSB und kein MIUI-OS
[re:1] Blubbsert am 07.03. 13:14
+2 -
@Lecter: Das Mi A2 hat USB-C. Und das Note 7 hier auch.

Das Note 7 hat aber wohl einen Klinkenanschluss. Der fällt beim A2 weg.

https://www.phonearena.com/phones/compare/Xiaomi-Redmi-Note-7,Xiaomi-Mi-A2/phones/11110,10869
[re:1] Lecter am 07.03. 13:16
+ -1
@Blubbsert: Sorry, mit dem A2 lite verwechselt...
[re:1] Launebub am 07.03. 17:02
+ -2
@Lecter: und dafür gab's nen Minus, den bekommst natürlich zurück ;)
[o2] gutzi4u am 07.03. 12:25
+3 -3
Ich war quasi dabei es zu bestellen, bis der Satz kam "auf NFC muss man allerdings verzichten". Ärgerlich.
[re:1] UKSheep am 07.03. 13:15
+3 -
@gutzi4u: für Leute die NFC nutzen sicher ärgerlich. Ich habe NFC noch nicht 3inmal benötigt. Hatte es aber in allen Geräten die ich die letzten Jahre hatte verbaut... Nur genutzt habe ich es dennoch nicht.
[re:1] Lulu2k am 07.03. 13:25
+2 -1
@UKSheep: man braucht es im grunde auch nur, wenn man mobil payment nutzt... Ist man dem abgeneigt, interessiert NFC eigentlich nicht...
[o3] Lecter am 07.03. 13:15
+ -1
Xiaomi-Smartphones sind sehr preiswert aber wie sieht es mit deren Sicherheit aus? Einfach mal nach "MIUIdaemon" googeln...
[re:1] loo_i am 07.03. 13:33
+2 -3
@Lecter: Und jetzt? Google spioniert, Apple spioniert, Microsoft spioniert....aber kaum macht es eine chinesische Firma ist es der Weltuntergang.
[re:1] Blubbsert am 07.03. 14:07
+3 -
@loo_i: Man muss sich doch nur einmal die Berechtigungen von einigen Apps anschauen.

Beispiel Taschenlampenapps:
Voller Netzwerkzugriff. Zugriff auf Standortdaten. Zugriff auf Medien.
Für was? Die App soll nur die LED bedienen.

Oder Kreuzworträtselapps:
"Zugriff auf den Autostart. Zugriff auf Medien. Zugriff auf Netzwerkverbindungen.

Einfach mal im Store durchgehen. Da ist so ein "Der Hersteller sammelt Daten!!!" wohl noch das kleinste Problem.
Aber in der Heutigen Welt ist es eben so, dass unsere Nutzungsdaten viel wert sind.
[re:1] Lecter am 07.03. 15:44
+1 -2
@Blubbsert: Macht es nicht besser!
[re:2] Mixermachine am 07.03. 16:03
+2 -
@Lecter: Wenn man auf die Privatssphäre achten möchte führt eigentlich nicht wirklich etwas an einer sauberen Custom-ROM ohne Google Diensten vorbei.
Die Xiaomi Geräte eignen sich da meistens recht, da der Bootloader freigeschalten werden kann.

Selbst mein Xiaomi Note 4 hat noch ein aktives Entwicklerforum auf XDA
-> https://forum.xda-developers.com/redmi-note-4/xiaomi-redmi-note-4-snapdragon-roms-kernels-recoveries--other-development

Eine Seite voller Posts vom heutigen Tag.
[re:1] Lecter am 07.03. 16:27
+ -1
@Mixermachine: Seit Pocophone ist es bei den allermeisten neuen Modellen aber recht mau geworden, da der Source-Code ewig hinausgezögert wird, um auf die hochpreisigen Modelle zu lenken. Ich vermute das Note 7 (Pro) wird ein ähnliches Schicksal ereilen...
[re:1] Mixermachine am 08.03. 09:15
+1 -
@Lecter:
Das wäre sehr schade.
Ich habe schon nach dem Mi 9 und dem Note 7 geschaut.
[o5] transistor am 07.03. 13:49
+1 -3
Mir macht da eher der katastrophale SAR-Wert mehr Angst. Der war bis jetzt bei allen getesteten Xiaomi Geräten viel zu hoch.
[re:1] djgholum am 07.03. 14:01
+ -1
@transistor: ich nutze seit Jahren sowieso einen Kopfhörer bzw wenn hier auch Klinke vorhanden ist.
[re:1] transistor am 09.03. 21:46
+ -1
@djgholum: https://www.golem.de/news/elektromagnetische-felder-samsung-smartphones-haben-sehr-niedrige-sar-werte-1902-139343.html
[re:2] bazooka2304 am 07.03. 14:11
+1 -1
@transistor: Bei wie viel liegt der denn bei diesem Gerät?
[re:3] Warhead am 07.03. 15:11
+1 -
@transistor: veraltete testergebnisse! siehe https://www.smartdroid.de/xiaomi-zwei-smartphones-uebersteigen-strahlungsgrenzwerte-deutlich/

"Mit der neuen Firmware 10.06.0 (Redmi Note 5) und 10.2.1 (Mi Mix 2S) kommen die Geräte auf einen Wert von 0,356 Watt/kg bzw. 1,42 Watt/kg. Jetzt also deutlich unter den Grenzwerten der Gesetzgeber, was auch die Nutzer beruhigen sollte."
[re:1] transistor am 09.03. 21:42
+1 -2
@Warhead: https://m.focus.de/digital/handy/moeglicherweise-krebserregend-ist-deins-dabei-das-sind-die-smartphones-mit-der-hoechsten-strahlung_id_10298612.html
[re:1] Warhead am 11.03. 08:51
+ -
@transistor: mit links aufrufen, lesen und verstehen hast du es nicht so oder?

nichtmal mit zitaten lesen, wie es scheint...dafür ältere artikel posten, großes kino...
[o6] Ryo am 07.03. 16:33
+1 -
Bin eher auf das Mi9 SE gespannt das in der gleichen Preisklasse sein dürfte!
[re:1] aliasname am 07.03. 18:08
+1 -2
@Ryo: Sensor hinten ist ein NoGo im Auto, daher ist das jetzt exakt 249€zu teuer egal was es sonst so bietet. Und da das 9er (auch das SE) mit Kamerawarze daherkommt ist's ebenfalls für die Tonne. Da sie Ihre Preispolitik auch anpassen wollen, so what .. 3 Xiaomis in Reihe und nach wie vor super zufrieden aber wer nur noch Dreck baut darf sich nicht wundern wenn die Kunden wieder abwandern. Das geht am Ende genauso schnell wie man Kunden gewinnen konnte.
[re:1] kirc am 07.03. 19:12
+2 -
@aliasname: fingerabdruck vorne ist quasi nicht mehr vorhanden da die Vorderseite fast ausschließlich für Display genutzt wird. Entweder hochpreisig kaufen mit indisplay print oder kamera nutzen zum entsprerren was xiaomis eigentlich ganz tadellos können
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz