Mobile World Congress 2019: Wir haben die Highlights!

Von Nadine Juliana Dressler am 28.02.2019 18:28 Uhr
Der Mobile World Congress 2019 ist jetzt vorbei, dabei gab es auch dieses Jahr in Barcelona wieder viel Spannendes zu sehen. WinFuture begleitete das Event wie immer live vor Ort und stellt für euch nun alle wichtigen Neuheiten in der kompakten Übersicht vor.

Auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona zeigten wieder zahlreiche Hersteller neue Trends und Produkte. Schon im Vorfeld am Mittwoch schaute man vor allem auf Samsung, die Koreaner stell­ten das neue Galaxy S10 vor. Aber auch viele andere Hersteller brachten Neues, so zeigte Huawei uns zum Beispiel erste Bilder des kommenden Flaggschiffs P30 und P30 Pro, Nokia brachte das 9 "PureView" ins Spiel, das erste Smartphone mit einer Penta-Optik. Aber auch neue Technologien wie den neuen 5G-Funkstandard und faltbare Telefone ent­deck­te man auf der Messe. Damit man keine Highlights verpasst, berichtete WinFuture live vor Ort - und sorgt so für interessante Produktvorstellungen, News und Videos.

Smartphones, Laptops und mehr

Mit dem Galaxy S10 stellte Samsung sein erstes Flaggschiff-Modell des Jahres vor und ließ dabei auf den ersten Blick im Vergleich mit dem Vorgänger viel unverändert - von dem Loch im Bildschirm für die Kamera mal abgesehen. Wir haben für euch das neue Samsung-Spitzenmodell in die Hand genommen und ganz genau hingeschaut, was potenzielle Käufer alles an Neuerungen erwarten können.

Samsung Galaxy S10 5G ausprobiert: Hochauflösend, riesig & schnell
videoplayer
Huawei hat zum diesjährigen Mobile World Congress eine sehr interessante Technik-Demo mitgebracht. Das Mate X, also das erste faltbare Smartphone der Chinesen, konnten wir uns am Rande der Präsentation von Huawei schon einmal genauer ansehen - wenn auch nur hinter Glas verschlossen.

Video-Überblick: Huaweis erstes Falt-Smartphone Mate X im Detail
videoplayer
HMD Global hat das lange erwartete Nokia 9 PureView endlich fertiggestellt - eigentlich hatte man schon im vergangenen Jahr mit dem Start des auf seine Kamera-Funktionen fixierten Geräts gerechnet. Entsprechend zu der längeren Entwicklungsdauer hat man nun allerdings auch nicht ganz die neueste Technik mit an Bord. Deutlich wird das unter anderem durch den verbauten Qualcomm Snapdragon 845, also den Highend-SoC aus dem vergangenen Jahr.

Nokia 9 mit 60 MP-Kamerasystem: Lang erwartet, endlich ausprobiert
videoplayer
Auch auf das Nokia 4.2 konnten wir einen ausführlicheren Blick werfen. Das 4.2 ist eigentlich ein klassisches Einstiegsgerät mit einigen höherwertigen Features, wie man sie sonst in dieser Preisklasse - das Nokia 4.2 soll ab 199 Euro zu haben sein - nicht überall findet. HMD Global will aber mit einigen Features Kunden locken - dazu gehört zum Beispiel die Ausrichtung als Lifestyle-Gerät mit individuellen Farbgebungen wie "Pink Sand", NFC, Fingerscanner und ein 3000 mAh starker Akku. Wir konnten das Gerät beim Mobile World Congress einem ersten Test unterziehen und feststellen, was genau beim Nokia 4.2 neu ist.

Nokia 4.2 HandsOn: Lifestyle-Smartphone mit Google Assistant-Button
videoplayer
Das chinesische Unternehmen Xiaomi hat zum Mobile World Congress das Mi 9 mitgebracht. Die Chinesen bringen das kürzlich präsentierte Smartphone jetzt auch nach Europa. Wir haben uns am Stand von Xiaomi das Gerät kurz geschnappt, ausprobiert und übermitteln einen ersten Eindruck.

Hands-On Xiaomi Mi9: Das neue Flaggschiff der Chinesen ausprobiert
videoplayer
Auch neben der Messe war einiges los. So erklärte beispielsweise das USB Implementers Forum (USB-IF) die Zukunft der Anschlussbezeichnungen unter dem neuen USB-Standard 3.2. - eines vorweg, so richtig klug wird man da nicht draus: Jetzt wird's kompliziert: Neue Bezeichnungen für USB 3.2 und Typ-C.

Auf der folgenden Seite beleuchten wir weitere Neuerungen im Smartphone-Markt. Jetzt weiterlesen auf Seite 2!



Nächste Seite
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
MWC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz