Jetzt auch mobil Kommentieren!

Galaxy S10: Snapdragon-Modell in den ersten Benchmarks überlegen

Von Christian Kahle am 28.02.2019 13:43 Uhr
6 Kommentare
Samsung Electronics vertreibt in unterschiedlichen Märkten auch dieses Mal verschieden ausgestattete Modelle seines neuen Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S10. Die Geräte der Serie sind in ihrem Kern entweder mit dem Snapdragon 855-Prozessor von Qualcomm oder aber dem Exynos 9820 aus eigenem Hause ausgestattet - die keineswegs das Gleiche bieten.

Aufgrund einer etwas anderen Launch-Strategie war es in diesem Jahr zwar etwas komplizierter Zugriff auf beide Geräteversionen zu bekommen, den Kollegen von Anandtech ist es aber trotzdem gelungen, zumindest einige grundlegende Benchmark-Test mit den beiden Smartphone-Varianten durchzuführen. Die Modelle mussten sich dabei den Tools PCMark und Speedometer 2.0 stellen.

Samsung Galaxy S10 5G ausprobiert: Hochauflösend, riesig & schnell
Beim Test der Performance beim Web-Browsing zeigte sich, dass beide Geräte hier auf einem ähnlichen und ziemlich hohen Niveau lagen. Bemerkenswert ist vor allem die Tatsache, dass der praktische Einsatz des Snapdragon 855 in dem Samsung-Smartphone zu wesentlich besseren Ergebnissen führte, als der gleiche Test mit dem von Qualcomm bereitgestellten Referenz-Gerät (Snapdragon 855 QRD).

Anandtech: Benchmarks mit dem Galaxy S10


Anandtech: Benchmarks mit dem Galaxy S10

Schlecht kommt niemand weg

In verschiedenen anderen Tests treten die Unterschiede aber sehr viel deutlicher zutage. Hier zeigt sich ziemlich klar, dass die hauseigenen Chip-Entwickler bei Samsung längst nicht so gute Arbeit hervorbringen, wie jene bei Qualcomm. Bei der Exynos-Entwicklung ist es immerhin möglich, sich ein gutes Stück am geplanten Design des sonstigen konkreten Produkts zu orientieren, während die Qualcomm-Leute zahlreiche Kunden zufriedenstellen müssen.

Trotzdem ist der Snapdragon dem Exynos in verschiedenen Anwendungsbereichen ziemlich deutlich überlegen. Wer also ein Galaxy S10 mit Snapdragon-SoC bekommt, ist mit diesem letztlich besser dran. Das bedeutet aber nicht, dass die Verbraucher in Märkten, wo das Gerät mit Exynos-Prozessor vertrieben wird (zu diesen gehört auch Deutschland), ein schlechtes Produkt bekommen. In der Praxis dürften die Leistungsunterschiede nur in Ausnahmefällen wirklich zu bemerken sein und man erhält auf jeden Fall ein Gerät, das in der Premium-Klasse des Android-Marktes mitspielen kann.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz