Jetzt auch mobil Kommentieren!

Rollender Rechner: Volvos Elektroauto Polestar 2 wird teuer

Von Sebastian Kuhbach am 28.02.2019 07:51 Uhr
26 Kommentare
Volvo will mit dem Elektroauto Polestar 2 dem Marktführer Tesla Konkurrenz machen. Das Fahrzeug mit 300 kW (408 PS) starkem Antrieb und 500 Kilometern Reichweite soll ab Anfang 2020 verkauft werden. Als Betriebssystem für das Infotainmentsystem kommt Android zum Einsatz.

Der Polestar 2 soll zwar ab 40.000 Euro kosten, doch zunächst einmal kommt eine top ausgestattete Version auf den Markt, die 60.000 Euro kosten wird und die das erste Jahr auch das einzig verfügbare Modell sein wird. Tesla verkauft aktuell auch nur die teuren Versionen des Model 3 und stellt die ursprünglich beworbene, günstige Ausstattungsvariante erst einmal nicht her.


Der Polestar 2 ist ein Fünftürer mit Fließheck. Das Fahrzeug ist mit zwei Elektromotoren sowie einem 78-kWh-Akku ausgerüstet, der eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern erlauben soll. Per Gleichstrom kann das Fahrzeug mit bis zu 150 kW geladen werden. Volvo will kein eigenes Ladenetz aufbauen, kündigte aber Kooperationen mit großen öffentlichen Ladenetzbetreibern an.

Volvo wirbt mit Morgen-Stress für autonomes Auto

Android für Kontakt zum Fahrer

Der aus 27 Modulen bestehende Akku ist im Unterboden des Fahrzeugs untergebracht und soll zur Steifigkeit des Chassis und zum Geräusch- und Vibrationskomfort des Fahrzeugs beitragen. Im Vergleich zu einem konventionellen Chassis sollen die Fahrbahngeräusche um bis zu 3,7 dB verringert werden. Das Fahrzeug beschleunigt nach Herstellerangaben in unter fünf Sekunden von null auf 100 km/h.

Der Polestar 2 soll mit einem Infotainment-System auf Basis von Android ausgestattet werden, so dass dem Fahrer der Google Assistant, Google Maps mit Elektroauto-Unterstützung und der Google Play Store zur Verfügung stehen. Dazu wird ein elf Zoll großer Touchscreen im Inneren verbaut. Für das Smartphone bietet Volvo eine App an, die als Fahrzeugschlüssel dient und auch der Wegbereiter für Funktionen wie das Abholen und Liefern von Waren ins Fahrzeug sein soll. Der Volvo Polestar 2 soll nur online bestellbar sein.

Siehe auch: Elektro-Auto-Prämie: Der Umweltbonus steht vor der Verlängerung
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
26 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz