Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nokia 9 PureView mit beeindruckender Penta-Kamera vorgestellt

Von Stefan Trunzik am 24.02.2019 16:51 Uhr
12 Kommentare
Soeben hat HMD Global auf dem MWC 2019 in Barcelona das neue Nokia 9 PureView Smartphone offiziell vorgestellt. Das Android-Flaggschiff kommt mit insgesamt fünf 12-Megapixel-Kameras an der Rückseite und einem hoch­auf­lö­sen­den 5,99 Zoll OLED-Display. Der Start­preis wird in Europa bei 649 Euro liegen.

Video-Update 25.02.2019 (09:50 Uhr): Das 5-Kamera-Smartphone von HMD wollten wir uns genauer ansehen und hatten natürlich auch unsere Kamera im Gepäck. Das Video dazu findet man hier: Nokia 9 PureView Smartphone im Hands-On-Video

Bereits heute Morgen berichteten wir über die Bestätigung der technischen Daten des neuen Nokia 9 PureView, die beim chinesischen Händler Suning aufgetaucht sind. Nun präsentierte der finnische Nokia-Lizenznehmer HMD Global das Smartphone auf seiner MWC 2019 Presse­konferenz offiziell der Öffentlichkeit. Und wie wir es vom Namenszusatz "PureView" nicht anders erwartet haben, steht die so genannte Penta-Kamera mit insgesamt fünf Sensoren im Mittelpunkt der Neuheiten rund um das Smartphone.

Nokia 9 mit 60 MP-Kamerasystem: Lang erwartet, endlich ausprobiert

5x 12 Megapixel, Monochrom-Sensoren, viel Licht & 4K-Videos

Die markant kreisförmig an der Rückseite angebrachten Kameras bieten jeweils 12 Megapixel, einen optischen Bildstabilisator (OIS) und vom deutschen Traditionsunternehmen Zeiss optimierte Linsen. Das System hinter der 5-Kamera-Lösung ist einfach erklärt: Bei Aufnahmen wird ein Foto von allen fünf Sensoren gleichzeitig aufgenommen und mittels Software zusammengesetzt. Ähnlich wie bei diversen Huawei-Smartphones setzt auch das Nokia 9 PureView auf Monochrom-Sensoren, drei Stück an der Zahl. Diese nehmen Bilder lediglich in Graustufen auf, was zusätzlich zum hohen Lichteinfang für kontrastreiche Bilder mit höherem Dynamikumfang führen soll.

Nokia 9

Auch wenn die Blende im Datenblatt lediglich mit f/1.8 angegeben wird, spricht HMD Global davon, dass das Nokia 9 PureView zehnmal mehr Licht einfängt als andere Smartphones. Versprochen wird zudem, dass sich jeder Sensor der Penta-Kamera unterschiedlichen Szenarien anpassen kann und mit Hilfe der Software, verschiedenen Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI) die jeweils bestmögliche Fotoqualität erreicht. Nachträglich soll der Nutzer zudem den Fokuspunkt verschieben und sich für RAW- und DNG-Formate zur umfangreichen Bearbeitung der Fotos entscheiden können. Zu den weiteren Funktionen gehören eine Verschlusszeit von bis zu 10 Sekunden, eine 28mm-Brennweite, stetige HDR-Aufnahmen, eine 20-Megapixel-Frontkamera mit 2D-Gesichtserkennung und die Möglichkeit 4K-Videos zu drehen.


Hochauflösendes OLED-Display, aber alte Prozessor-Technik

Natürlich wird sich erst in der Praxis zeigen, ob die neue Penta-Kamera des Nokia 9 überzeugen wird und ob sie genauso begeistert, wie einstige PureView-Smartphones. Neben den Highlights der Kameras will HMD Global mit einem 5,99 Zoll pOLED-Display und einer Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln überzeugen. Der Bildschirm soll zudem in der Lage sein HDR10-Inhalte darzustellen und auch der Fingerabdruckleser wird direkt unter dem Frontglas montiert.

Beim Prozessor entschied sich der finnische Hersteller für einen Qualcomm Snapdragon 845 Chip, der bereits Ende 2017 seine Premiere feierte und seit dem ersten Quartal 2018 in Smartphones verbaut wird. Das somit leicht angestaubte SoC setzt auf acht Rechenkerne (Octa-Core) und eine Leistung von bis zu 2,8 GHz. Weiterhin werden in unterschiedlichen Varianten 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher (UFS 2.1) geboten. Der Akku des Nokia 9 PureView bringt eine Kapazität von 3320 mAh mit und kann schnell per Quick Charge sowie kabellos via Wireless Charging aufgeladen werden.

Anschlüsse, Preis & Verfügbarkeit

Zu den weiteren Schnittstellen und Funkverbindungen gehören ein USB-Anschluss im Type-C-Format, NFC, 4G LTE mit Gigabit-Geschwindigkeit, WLAN-ac und Bluetooth 5.0 samt aptX Hi-Res-Audio. Einen 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer und Headsets finden wir am Nokia 9 PureView nicht wieder, dafür aber ein nahezu unangetastetes Google Android 9.0 Pie Betriebssystem.

Verpackt wird die ganze Technik in einem acht Millimeter schlanken, nach IP67-Standard wasserdichten Gehäuse aus Aluminium und Gorilla Glass 5, welches knapp 172 Gramm auf die Waage bringt. Kein schlechtes Paket für ein Smartphone, das in Europa mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro ab 18. März verfügbar sein soll und jetzt schon über den Nokia-Shop vorbestellt werden kann (Danke an RicoHimself für den Hinweis!).

Technische Daten zum Nokia 9 Pureview
Display 5,99 Zoll pOLED, 2880 x 1440 Pixel, 538ppi
Prozessor Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core SoC
Betriebssystem Android 9.0 Pie (Android One)
Speicher 6 GB RAM, 128 GB UFS2.1
Hauptkamera Penta-Cam (Zeiss), 5 x 12 Megapixel, Video 2160p@30fps, 1080p@30fps
Frontkamera 20 MP, HDR, Video 1080p@30fps
Konnektivität LTE Cat 16 4 x 4 MIMO, WLAN ac, Bluetooth 5.0, GPS/AGPS, Glonass, BDS, NFC, ANT+
Besonderheiten 4k-Videos, HDR10, Verschlußzeit bis zu 10 Sek., optischer Bildstabilisator (OIS), Fingerabdruckleser (im Display), IP67
Akku 3320 mAh, QI-Wireless, QC 3.0, fest verbaut
Maße + Gewicht 155 x 75 x 8,0 mm, 172 g
Preis (UVP) 649 Euro

Mobile World Congress 2019 Ankündigungen aus Barcelona im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia Android 9.x (Pie)
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz