Jetzt auch mobil Kommentieren!

Design-Probleme beim Galaxy S10: Apps noch nicht fit fürs Kameraloch

Von Roland Quandt am 22.02.2019 14:24 Uhr
41 Kommentare
Nachdem Samsung jüngst die neue Galaxy S10-Serie vorgestellt hat, werden Displays mit einem Loch oder anderweitigen Ausschnitt für die Kamera wohl in diesem Jahr zum Quasi-Standard. Für die App-Entwickler bedeutet dies, dass sie entsprechende Anpassungen vornehmen müssen - wie die ersten Erfahrungen von Testern der neuen Geräte zeigen.

Im Grunde passt Samsung die Oberfläche beim Galaxy S10, S10e und S10+ auf relativ intelligente Art und Weise für die neuen "gelochten" Displays an - man lässt das Interface einfach mit einer etwas höher gestalteten Statusleiste am oberen Rand laufen. Dies funktioniert zwar bei den meisten Apps bereits ganz gut, doch in einigen Fällen eben nicht. Es liegt jedoch wie üblich eher an den Entwicklern, entsprechende Anpassungen vorzunehmen, schließlich dürften die Geräte der S10-Serie wieder zu den meistverkauften Android-Smartphones der Welt gehören.
Ein Negativ-Beispiel zeigte jüngst Kollege Nicolas La Rocco von Computerbase auf Twitter: Die Miles & More App der Lufthansa. In dieser ist das Logo der Fluggesellschaft sehr weit in der oberen rechten Ecke der Oberfläche angeordnet, während die Notification-Bar von Android ausgeblendet wird. Heraus kommt ein unschöner Anblick, denn das Kamera-Loch überdeckt das Firmenlogo, was wohl kaum im Interesse der Fluglinie sein dürfte.

Wie schon im Fall der im letzten Jahr so populären Kamera-Notch, also dem Ausschnitt am oberen Display-Rand, muss sich die Entwicklergemeinde erst mal auf die neuen Gegebenheiten einstellen. Wie lange dies dauert, bleibt natürlich abzuwarten - gerade die Lufthansa ist schon lange dafür bekannt, etwas schwerfällig auf Neuerungen zu reagieren und wird immer wieder für die mangelnde "Qualität" ihrer Apps kritisiert.

Selbst dann, wenn die Anpassung der Oberfläche in den Apps funktioniert, dürfte die auf die Unterkante des Kamera-Ausschnitts im Display gestreckte Statusleiste der Android-Oberfläche von Samsung nicht jedem gefallen. Grund dafür dürfte eine auf den ersten Blick für manchen mangelnde Symmetrie sein, die Samsung wohl beim Versuch einer Balance zwischen maximaler Nutzfläche auf dem Display und der Integration der neuen Frontkamera-Gestaltung in Kauf nimmt.

Tagesangebote (nicht wegmachen!)

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
41 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz