Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nicht alles Gold: Tesla Model 3 verliert Kaufempfehlung

Von Sebastian Kuhbach am 22.02.2019 08:51 Uhr
23 Kommentare
Das einflussreiche Verbrauchermagazin Consumer Report (CR) hat seine Kaufempfehlung für das Tesla Model 3 zurückgezogen: Zu groß seien die Qualitätsmängel des umstrittenen Elektroautos. Schon einmal verweigerte Consumer Reports die begehrte Empfehlung.

Probleme mit dem Tesla Model 3 zeigten sich nach Praxis-Tests

Durch lose Anbauteile an der Karosserie, kaputte Scheibenelemente und nicht ausgehärteten Lack macht sich kein Autobauer Freunde. Auch Tesla muss dies nun erkennen. Das Verbrauchermagazin Consumer Report entzog dem Model 3 die vor einem Jahr ausgesprochene Kaufempfehlung wegen solcher Probleme wieder.

Das Magazin hat in den USA eine ähnliche Stellung wie das Test-Heft der Stiftung Warentest in Deutschland. Zunächst hatten die Tester auch vor einem Jahr die Empfehlung verweigert, weil das Model 3 einen zu langen Bremsweg habe und andere Mängel aufwies. Diese Probleme konnte Tesla aber mittels Software-Update beheben, so dass es doch noch zu einer Kaufempfehlung kam.


Die ging nun medienwirksam wieder verloren. Käufer des Model 3 hatten sich offenbar beschwert und auf zahlreiche Probleme in der Praxis hingewiesen. So seien lose Karosserie-Anbauteile bekannt geworden und auch bei der Lackierung und den Scheiben gab es Ärger. Der von Elon Musk geführte Autobauer bekräftigte, dass diese Schwierigkeiten nicht nur behoben, sondern auch Änderungen in der Serie vorgenommen wurden, um Ähnliches in Zukunft zu vermeiden.

Bereits der Start des Model 3 war holprig

Tesla hatte mit der Produktion des Model 3 von Anfang an Probleme. Dem US-amerikanischen Unternehmen gelang es nicht, die Massen­produktion schnell genug hochzufahren und viel zu wenig Fahr­zeuge wurden gebaut, die zudem auch noch zu teuer waren. In einem Kraftakt wurden die Produktionszahlen auch wegen einer immer nervöser werdenden Börse massiv in die Höhe getrieben. Ob das der Grund für Qualitäts­mängel ist, steht nicht fest - un­wahr­schein­lich ist es jedoch nicht.

Eigentlich war das neue Model 3 von Tesla als Elektroauto für den Massenmarkt konzipiert. Doch die Einstiegsversion für 35.000 US-Dollar wird derzeit gar nicht produziert, weil Tesla offenbar die Kosten noch nicht soweit senken konnte, dass mit dieser Konfiguration Gewinn erzielt wird.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
23 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Tesla Roboter Elon Musk
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz