Jetzt auch mobil Kommentieren!

Telekom: Mehr Einnahmen, mehr Investitionen - aber nicht hier

Einen Kommentar schreiben
[o1] NixWieWeg am 21.02. 15:42
+6 -1
Wie heißt die Firma nochmal? Deutsche Telekom? Und wer hat die finanziert? Der deutsche Steuerzahler.....
[re:1] Mehrsau am 21.02. 15:49
+ -8
@NixWieWeg: Ich glaube du hast dich verklickt. Zur Bild geht's hier lang -> www.bild.de

Telekom ist ein privates Unternehmen.. immer dieses Stammtischgebrabbel...
[re:1] Motverge am 21.02. 18:31
+2 -
@Mehrsau: Ursprünglich war es aber die Post, ein staatliches Unternehmen (und somit Steuerfinanziert). Wurde zuerst aufgespalten in Post, Postbank und Telekom und privatisiert.
[re:1] PaoloP am 21.02. 20:46
+ -
@Motverge: also Privatisiert, der Staat hat dafür viel geld bekommen und hat es für Bürger verschwendet^^
[re:1] NixWieWeg am 22.02. 19:20
+ -
@PaoloP: Ach, die tolle Privatisierung. Hat man ja gesehen was es gebracht hat. Bei Telekommunikation, Strom, Wasser, Schiene, teilweise Autobahnen, Wohnungen.....Alles drastisch teurer geworden und bald für nicht staatlich finanzierte Menschen kaum noch bezahlbar. Mir ist das übrigens egal, verdiene gut über dem Durchschnitt und mein Name ist auch Programm...?
[re:2] PaoloP am 21.02. 20:43
+ -
@NixWieWeg: Dem Steurzahler gehören 30% der Telekom also der Staat bekommt auch was von der dividende und kann es dann verheizen, bin sogar selbst mit einer kleinen position drin, gibt dieses jahr wieder 100€ ^^
[re:3] topsi.kret am 21.02. 21:58
+ -
@NixWieWeg: Mit der vom Steuerzahler vor mehr als 25 Jahren finanzierten technik würdest Du heute nicht mehr weit kommen.
[re:1] Urbi am 22.02. 01:02
+ -
@topsi.kret: Für DSL reicht's doch. :P
[re:1] topsi.kret am 22.02. 04:28
+ -
@Urbi: Ich habe da berechtigte Zweifel
[re:2] serra.avatar am 22.02. 06:16
+ -
@Urbi: naja da waren wir bei Analog/ISDN und DSL Light ... da kämmst du heute nicht mehr weit mit.

Aber vielleicht sollte man die "von den Steuern bezahlte Netz" Brüller mal alle wieder auf den Satus dieses Netzes downgraden ... damit sie wissen wovon sie reden ;p
[o2] DRMfan^^ am 21.02. 19:14
+1 -1
Kein Wunder, wenn in Deutschland zu Premium-Preis Discount-Service angeboten wird.
[re:1] serra.avatar am 22.02. 06:01
+ -
@DRMfan^^: mmh lass mal sehen ... 500 Seelen Dorf (100k VDSL), wer hats ausgebaut? Telekom, die anderen Aasgeier hielten das nicht für nötig, als die Telekom dann die Leitungen liegen hatten kamen sie aus ihren Löchern gekrochen ... 1&1, Vodafone nur Probleme mit dem Service bis hin zu wochenlangen Ausfällen ... Telekom Service: nie gebraucht läuft einfach! Klar ist teurer, als die anderen, das nehme ich aber bei der Qualität und dem Service gerne in Kauf! Bin ja kein GeizistGeil Pri***.

Und das kannst du auf die umliegenden Dörfer replizieren ... sieht da nicht anders aus. Ein paar Stadtwerke gibt's da noch die wenigstens liefern können(wenn du Nähe Stadtrand liegst), aber beim Service einpacken.

JA Städter haben freie Auswahl ... der Service ist dadurch aber nicht besser! Kumpel hat da Kabelanschluss, die arme Sau regelmäßig Abends geht der Anschluss in den Keller.

Nein Danke!

Wobei man dem Artikel hier nicht ganz trauen kann ... hier soll es besser sein, da:
https://www.golem.de/news/quartalsbericht-deutsche-telekom-macht-hohen-verlust-1902-139541.html

machen sie massiv Verluste! ... Umsatz ist eben noch kein Gewinn.
[re:1] Shadi am 22.02. 09:48
+ -
@serra.avatar: Gegenbeispiel: Hier im Dorf Telekom, Jahrelang nicht ausgebaut, wodurch sich hier Primacom/PYUR durchgesetzt hat. Ende letzten Jahres hat die Telekom dann hier doch mal ausgebaut...wow ;)

Damals als ich noch Telekom hatte, hatte ich derbe Probleme mit der Netzstabilität, hat lange gedauert bis die Telekom bemerkt hat (trotz mehrfacher Anrufe) das hier im Verteiler ein defekt vorlag. Bis dahin haben sie fröhlich behauptet es gäbe kein Problem und wenn doch, läge das an meinem Splitter, Router, usw (alte DSL Zeiten).

Meine Erfahrungen mit dem Service sind also eher negativ, genauso wie meine Sicht auf die Ausbaustrategie der Telekom.
[re:2] DRMfan^^ am 22.02. 10:26
+ -
@serra.avatar: Wer hats ausgebaut? In weiten Teilen der Steuerzahler.

Zu Service: Mir sagt die Telekom, dass der Techniker nachmittags kommt (Bereitstellung). Vormittags kommt der Techniker, ich muss einen neuen Termin machen. Ich hatte mehrere Tage später Internet und durfte noch nen weiteren Tag Urlaub nehmen. Als wäre das nicht genug wird mir dreist 50€ Anfahrt in Rechnung gestellt. Nur ein Highlight von vielen.

Übrigens habe ich immer mal wieder Netzunterbrechungen (erfordern vollen reconnect, dadurch Ausfall einige Minuten).

Beweis durch Beispiel funktioniert übrigns nicht für "Alles ist gut" (Allaussage).
[o3] Windows 10 User am 22.02. 06:34
+ -
Warten wir erstmal ab was in Sachen Internet noch so auf uns zu kommt, das ist längst noch nicht das Ende der Fahnenstange. :D

Vielleicht ist ja in 10 Jahren ein 100/40MBit Anschluss sogar für einen Singlehaushalt so zu sagen der Einsteigeranschluss. :D
[o4] XurkrassX am 22.02. 07:16
+2 -
Wenn man es relativiert, steht das USA Geschäft im Vergleich zu Deutschland aber nicht mehr ganz so gut da. Man stelle mal 325 Millionen Einwohner und 35 Milliarden Umsatz den 82 Millionen Einwohnern mit 21 Milliarden Umsatz entgegen. 4mal mehr potenzielle Kunden, und nur 1,5 mal mehr Umsatz - reißt mich jetzt nicht vom Hocker. Somit ist Deutschland im Vergleich doch wesentlich lukrativer. Und wenn man hierzulande den Ausbau mehr vorantreiben würde, klappt es bestimmt auch mit dem Kunden.
[re:1] Goodplayer am 23.02. 04:01
+ -
@XurkrassX: Die Telekom ist in den USA aber auch nicht Marktführer (und hat dort auch nicht das beste Netz soweit ich weiß), weshalb sie mit niedrigeren Preisen im Vergleich zur Konkurrenz arbeiten müssen. Hier mal eine Auflistung der Kundenzahlen:

Verizon Wireless: 153.9 million (Q3 2018)
AT&T Mobility: 153.0 million (Q4 2018)
T-Mobile US: 79.7 million (Q4 2018)
Sprint Corporation: 53.5 million (Q3 2018)

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_United_States_wireless_communications_service_providers#Largest_U.S._wireless_providers

T-Mobile US will ja schon seit Jahren mit Sprint fusionieren, aber selbst dann wären sie immer noch auf dem 3. Platz.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz