Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung gibt endlich nach: Bixby-Taste frei belegbar (Update)

Von Roland Quandt am 21.02.2019 13:37 Uhr
25 Kommentare
Bereits kurz nach der Einführung von Samsungs hauseigenem Sprachassistenten Bixby und der entsprechenden zusätzlichen Hardware-Taste kamen Rufe von Käufern der Galaxy-Smartphones auf, die die neue Taste zwar sehr begrüßten, aber sie doch lieber nach eigenem Belieben belegen wollten. Jetzt gibt Samsung endlich nach und schafft diese Möglichkeit.

Update vom 22.02.2019 (15:26 Uhr): In den Fußnoten eines offiziellen Blog-Beitrags zum Thema Bixby gibt Samsung bekannt, dass die freie Belegung der Bixby-Taste nicht nur auf den neuen Galaxy S10-Smartphones möglich sein soll, sondern auch auf älteren Flaggschiffen, die über Android 9.0 Pie verfügen und mit dem hauseigenen Assistenten ausgestattet sind. In einem späteren Software-Update werden also auch Geräte wie das Galaxy S9, S8, Note 9 und Note 8 mit der "Bixby Key Customization" ausgestattet.

Samsung hat im Zuge der Einführung der neuen Galaxy-S10-Serie zwar gerade erst die Verfügbarkeit von Bixby in deutscher Sprache bekanntgegeben, doch in anderer Hinsicht gibt man den Druck zur Nutzung des Sprachassistenten auf. Bei den neuen Modellen Samsung Galaxy S10e, S10 und S10 Plus kann die zusätzlich verbaute Hardware-Taste ganz nach Wunsch mit einer anderen App oder Funktion belegt werden.

Samsung Galaxy S10

Wie The Verge im Zuge des Launch-Events zum S10 in San Francisco vom Hersteller erfuhr und anhand der vor Ort gezeigten Geräte feststellte, ist die Bixby-Taste eben nicht mehr nur eine Bixby-Taste. Stattdessen gibt es in den Einstellungen die Möglichkeit, ganz frei festzulegen, was bei einem einzelnen oder doppelten Drücken der Taste geschehen soll. Legt man sich nicht fest, wird weiterhin Bixby geöffnet.

Der Nutzer hat also die Wahl, zum Beispiel Instagram, Google, Spotify oder im Grunde jedwede andere App direkt durch das Drücken der Bixby-Taste öffnen zu lassen - und eben nicht den vielleicht nicht immer ganz perfekten Sprachassistenten von Samsung. Wird die Taste vom Anwender hingegen dauerhaft gedrückt, öffnet sich wie bisher auch in Zukunft grundsätzlich die Bixby-Voice-Funktion. Mit der Neuerung reagiert Samsung erstmals auf die Forderungen der Nutzer, nachdem man zuvor immer auf die Apps von Drittanbietern zurückgreifen musste, um die Bixby-Taste anders zu belegen.

Noch bleibt die freie Belegbarkeit der Bixby-Taste allerdings ausschließlich den S10-Modellen vorbehalten. Es bleibt abzuwarten, ob Samsung zeitnah für die im letzten Jahr erschienenen Geräte Samsung Galaxy S9 und Galaxy Note 9 eventuell bald ein entsprechendes Update nachliefert. Diese hatten erst vor kurzem die Aktualisierung auf die jetzt auch beim S10 verwendete neue Samsung One UI erhalten.
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz