Samsung Galaxy Buds: Günstiger als AirPods & mit Wireless-Charging

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] LoD14 am 21.02. 08:02
Der wohl größte Vorteil der AirPods dürfte aber nach wie vor das AirPlay Protokoll sein. Denn Bluetooth kommt noch immer nicht an die Übertragungsqualität von AirPlay ran. Natürlich wird das Android-Nutzern ziemlich wumms sein, wobei ich viele Android Nutzer kenne, die AirPods benutzen, da sie die für die besten kabellosen Kopfhörer halten, die es gibt. Man muss gucken, wie Apple jetzt nachlegt. Aber außer dem Preis spricht hier quasi kaum etwas für die Samsung Geräte.
[re:1] jann0r am 21.02. 08:29
+2 -3
@LoD14: ALso ich finde grundsätzlich Over Ears schöner, aber im Vergleich zu den hässlichen AirPods find ich die Buds (scheiß Name) doch deutlich besser, die wirken wesentlich dezenter. Über die (Klang)Qualität wird man dann vermutlich in ein paar Wochen eine genaue Aussage treffen können.
[re:2] Matico am 21.02. 08:33
+1 -1
@LoD14: Ich würde so gerne AirPods nutzen - wenn sie in meinen Phren halten. Ich warte mal auf die 2te Gen., sollte ja bald vorgestellt werden. Wenn die nicht besser halten sehe ich hier eine gute Alternative.
[re:3] thinal am 21.02. 08:35
+2 -
@LoD14: Da habe ich mal eine technische Frage: Airplay ist ein Protokoll, dass über WLAN übertragen wird. Heißt das, dass die AirPods ins WLAN gebracht werden? Oder macht das iPhone einen Hotspot auf für die AirPods? Oder läuft der letzte Schritt bei den AirPods über Bluethooth, wie bei allen anderen Öhrstöpseln auch?
[re:1] zoeck am 21.02. 09:11
+2 -1
@thinal: LoD14 verwechselt da einiges
die Airpods haben Bluetooth... steht auch auf der Apple Webseite
Airplay läuft wie von dir beschrieben über Wlan
die Airpods haben aber KEIN Airplay!
[re:1] LoD14 am 21.02. 09:58
+3 -1
@zoeck: Nein, LoD14 verwechselt da gar nichts. Airplay ist ein Protokoll. Ob das jetzt auf den Wlan oder den Bluetooth-Stack aufsetzt, ist relativ egal. Es wird ja auch genau genommen kein Bluetooth benutzt, sondern in der Regel auf dem Bluetooth Stack das A2DP oder aptX Protokoll. Genauer genommen ist es bei den AirPods kein richtiges AirPlay, sondern ein AirPlay light, was der Größe der Geräte geschuldet ist. Wlan passt da nicht rein. Aber der Bluetooth Chip in den AirPods ist eine Apple-Eigenentwicklung, die proprietäre Funktionen von AirPlay nutzt. AirPods können so zb. einzeln angesprochen werden, in die Multiwiedergabe von Airplay eingebunden werden,... diese Funktionen bietet Bluetooth nicht. Man kann halt nicht Airplay drauf schreiben ohne Wlan, da sie ohne Wlan ja nicht der Zertifizierung entsprechen. Das würde dann für Verwirrung sorgen, da Nutzer es dann kaufen und ins Wlan einbinden wollen.

Nutzt man AirPods aber an einem Non-Apple Gerät, so nutzen sie das A2DP Protopkoll.
[re:1] zoeck am 21.02. 11:30
+1 -1
@LoD14: also ich konnte dazu keinerlei Quelle finden, außer auf einer Seite die das behauptet dass "Airplay" verwendet wird...
[re:4] GODMorph am 21.02. 08:37
+ -2
@LoD14: AirPods als In-Ear Variante mit größerem Akku ... Take my Money!
[o2] SteffenB am 21.02. 08:39
+3 -1
Die AirPods haben nach wie vor viele Vorteile gegenüber anderen kabellosen Kopfhören:

- Man kann Sie einzeln benutzen (z.B. wenn man nur einen Telefonohrhörer benötigt.
- Nimmt man einen Kopfhörer aus dem Ohr, stoppt die Wiedergabe.
- Ein Sprachassistent ist eingebaut.
- Öffnet man die Ladeschale, erscheint eine Anzeige auf dem Bildschirm und man ein in der Nähe befindliches Apple-Gerät mit einem Tipp / Klick verbinden. Das versucht mal mit Standard-Bluetooth wo dann immer die Sucherei losgeht, welches Gerät noch mit den Ohrhörern verbunden ist, dann entkoppeln und dann erst das andere Gerät verbinden.

Das kabellose Laden des Cases wird ja dann vermutlich im März mit den AirPods 2 nachgeliefert sowie weitere Funktionen.

Der Preis bei Samsung ist zudem fast der gleiche.
[re:1] FatEric am 21.02. 09:11
+3 -2
@SteffenB: Ich habe Kabellose Kopfhörer für 50€ gekauft. Die tun seit Monaten täglich ihren Dienst.
- Kann ich ebenfalls einzeln benutzen (zumindest den rechten)
- Dass die Wiedergabe stoppt wenn ich einen Hörer rausnehme würde mich wohl eher stören. bzw. brauch ich nicht.
- Einen Sprachassi wie Siri? Naja danke.
- Meine Kopfhörer sind mit meinem Smartphone gepairt, fertig. Ggfs. noch mit einem Tablet. Das mache ich einmal, danach stellt sich die Verbindung automatisch her, sobald ich die Kopfhörer aus dem Case nehme.
- 120€ gespart.
[re:1] skyjagger am 21.02. 09:21
+1 -2
@FatEric: Die können doch nix taugen für 50€. Okay wenn sie von Apple wären dann schon, aber so ???? :D
[re:1] FatEric am 21.02. 09:25
+2 -
@skyjagger: Ich war auch erst skeptisch, aber die sind auch vom Klang her echt super. Zolo Liberty heißen die. Aktuell sind se teurer, aber hab se im Angebot für 50€ bekommen.
Sie haben aber auch einen Nachteil, den die Airpods so nicht haben, das möchte ich gar nicht verschweigen. Die haben ne ordentliche Latenz. Videoschauen macht damit wenig spaß, da der Ton einfach viele hundert Millisekunden zu spät kommt. Beim Musikhören ist das egal. Da ich aber kaum Videos mit den Kopfhörern anschaue, ist mir das auch egal.
[re:1] skyjagger am 21.02. 09:26
+1 -
@FatEric: Du hast die Ironie sicher nicht erkannt :)
[re:2] SteffenB am 21.02. 09:30
+1 -1
@FatEric: Du meinst mit kabellos sicher auch ganz ohne Kabel, richtig?

Schon klar: Lieber keinen Sprachasistenten als Siri. Muss man nicht mehr zu sagen, außer: "Sehr fundierte Aussage!"

Usere AirPods werden - z.B. im Urlaub - zwischen den Geräten rumgereicht: Kinder bekommen Sie im Auto zum Hörbuch hören (jeder nimmt einen Ohrhörer), meine Frau nimmt sie, ich nehme die Ohrhörer zum Joggen am Stand.
Mit deinen Standardbluetooth müsste ich die Dinger jedes Mal entkoppeln und mit den anderen Gerät per Hand koppeln - ganz großes Kino.
[re:1] FatEric am 21.02. 09:46
+1 -1
@SteffenB: Ja ganz ohne Kabel. Man darf sich schon Airpods kaufen, mir sind die einfach nur viel zu teuer, für das, was sie mir bieten. Den ganzen schnickschnack brauch ich nicht. Ich will, dass damit Musik ins Ohr kommt und fertig. Da ich die auch im Fitness zum Beispiel aufm Laufband nutze, wars mir halt wichtig, dass da keine Kabel rumhängen. Habe früher nämlich auch schon mal zu klinkenzeiten ein Gerät damit runtergerissen. Ist ja gut, dass es Auswahl gibt.
[re:1] SteffenB am 21.02. 11:14
+1 -1
@FatEric: das stimmt absolut. Bei mir bietet es halt viele Vorteile - vor allem das unkomplizierte Verbinden mit mehreren Geräten, aber auch der Klang ist super.

Schönen Tag noch!
[re:2] LoD14 am 21.02. 10:03
+1 -1
@SteffenB: Mit der Latenz wären die ja bei mir direkt raus.
[re:3] bigspid am 21.02. 09:34
+1 -1
@FatEric: Kommt ganz auf die Anforderungen an. Ich hab welche für 20€ gekauft die über ein Kabel miteinander verbunden sind und per Bluetooth am Handy gekoppelt sind. Die reichen mir völlig aus, da sie ausschließlich für Sport genutzt werden und nur zum Musik hören. Aber wenn ich die Teile für die Arbeit nutzen würde, wäre es eine Katastrophe. Da nutze auch lieber die Noise Cancelling Over Ears von Sony.

Wenn du die AirPods in ihrem Segment vergleichst, sind die gar nicht mal so teuer. Verglichen mit beliebigen Bluetoothkopfhörern aber schon. Für mich kommen die eh nicht in Frage, da die kaum 5min im Ohr halten ^^'
[re:1] FatEric am 21.02. 09:42
+3 -1
@bigspid: Ich hab beides. Sowohl mit Kabel als auch wirklich nur Ohrstecker ohne Kabel. Haben unterschiedliche einsatzzwecke. Und die 20€ Kabeldinger sind ehrlichgesagt auch absolut ausreichend. Damit ist man halt nicht das coolste Kind in town, aber das war mir noch nie wichtig
[re:1] bigspid am 21.02. 09:55
+2 -1
@FatEric: Wobei die Kombination aus AirPods, Starbucks Kaffee und dicker Bizeps natürlich schon einen unfassbaren Social Media Boost bedeutet.... :D
[re:2] scar1 am 21.02. 10:37
+2 -1
@bigspid: ich dachte immer da gehört so ein gepflegter Rauschebart dazu :-)
[re:3] bigspid am 21.02. 11:35
+1 -1
@scar1: Das lässt sich einrichten...und die zu kurze Hose mit den bunten Socken darunter :D
[re:2] Tiranon am 21.02. 13:08
+ -2
@SteffenB: "- Öffnet man die Ladeschale, erscheint eine Anzeige auf dem Bildschirm und man ein in der Nähe befindliches Apple-Gerät mit einem Tipp / Klick verbinden."
das geht wohl auch bei den Buds, schaue dir hier das Video bei 0:31 an: https://winfuture.de/news,107517.html

Und ein Sprachassistent wird es mit Bixby auch geben....
[re:1] SteffenB am 21.02. 22:10
+ -
@Tiranon: jo stimmt, das Menü sieht dem Original sogar sehr ähnlich ;-)

Die Frage dazu wäre: Geht das auch mit Samsung Tablets?
[o3] kingstyler001 am 21.02. 11:55
+1 -1
Ich muss sagen: Die Kopfhörer von Apple sind die mit Abstand besten die ich bisher genutzt habe. Nicht von der Soundqualität oder der Verarbeitung (obwohl ich mit beidem auch zufrieden) sondern mit der Passform im Ohr. Die sitzen einfach super bequem. Ich kann einfach keine In-Ears leiden.
[o4] RM_Monday am 21.02. 21:23
+ -
Sagt mal, ich bin auch am überlegen bluetooth Hörer zu holen. Aber wie ist das bei euch mit dem akku ,falls welche von euch schon vielleicht Länger welche haben? Wird der akku nach nem jahr oder 2, täglicher Benutzung nicht merklich schlechter? Was sind eure Erfahrungswerte? Ich mein wenn der nicht mehr richtig leistung bringt, muss ich dann wieder neue Hörer für 150 euro zb kaufen ?
[o5] Large am 21.02. 22:04
+ -
Ich nutze BT Kopfhörer von Sony, mit Ohrbügel und die beiden Teile sind nur mit einem Kabel verbunden.
Akku hält sehr lange und man merkt, wenn die Power zu Ende geht- er wird leiser.
Ich würde auch gerne die AirPods nutzen; aber in weiß tragen die mir zu sehr auf
Sony MDR-XB80BS-sehr zu empfehlen! Die bis zu 7h Laufzeit sind absolut realistisch. Beim laufen nerven allerdings die Geräusche des Verbindungskabels, scheuern halt am Kragen oder Schal. Deswegen warte ich auf schwarze AirPods. ;-)
[o6] Speggn am 01.03. 22:13
+ -
Habe mir für 10€ In Ear Kopfhörer von Grundig gekauft. Okay die Klangqualität ist etwas schlechter als bei den Airpods oder Galaxy Buds, und es ist ein Empfänger/Mikro mit zwei Kabeln dran. Benutze ich regelmäßig im Auto als Fernsprecheinrichtung oder unterwegs zum Musik hören oder so.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies